Unruly-Ranking :
Tiere, Kinder und Friseure - diese Videos werden am liebsten geteilt

Zumindest liegen diese Inhalte vorn im Video-Kreativranking von Unruly. Gemessen wird, welche Spots am häufigsten geteilt werden im Social Web.

Text: Ralph-Bernhard Pfister

Zumindest liegen diese Inhalte vorn im Video-Kreativranking von Unruly. Gemessen wird, welche Spots am häufigsten geteilt werden im Social Web. Wenn Marken und Agenturen Werbe-Videoinhalte fürs Netz produzieren, dann lautet das Ziel oft: ein Viral machen, einen Clip, der sich wie ein Lauffeuer unter den Nutzern verbreitet, bei dem die Zielgruppe selbst für mehr kostenfreie Reichweite sorgt. Nun lassen sich Virals aber nicht so leicht planen oder buchen, wie das bei Paid Media der Fall ist. Vieles bleibt deutlich hinter dem zurück, was Kreative und Auftrag­geber sich erhofft haben. Und Klickzahlen allein verraten nur die halbe Wahrheit. 

Darum stellt nun Unruly, Anbieter einer Plattform für Social Video Advertising, die monatlich weltweit Clips an rund 1,3 Milliarden Nutzer aussteuert, für Deutschland Daten darüber zur Verfügung, welche Agenturen und Marken mit ihren Kampagnen besonders viele Shares erzielen – das "Unruly Video Kreativranking". "Die Shares sind eine echte Währung für den Erfolg von Werbekampagnen im Internet. Das Teilen stellt eine wesentlich stärkere Wertschätzung sowie intensivere Identifikation mit Werbeinhalten dar als das reine Anschauen", sagt Martin Dräger, Geschäftsführer von Unruly Deutschland.

Für den Monat Mai zeigt sich, dass das besonders der Tierschutzorganisation Peta mit ihrer vier Clips umfassenden Kampagne gut gelungen ist.

Dahinter folgt die Agentur Labamba für die Marke Nivea mit den Spots "Danke Mama" und "Danke Papa".

Dass sich auch andere Themen gut umsetzen lassen, zeigt der Drittplatzierte: Wella gelang es mit dem Spot "Friseure bewegen", der den Berufsstand feiert, mit einem Job-Thema die Nutzer zum Teilen zu animieren. 

Insbesondere das letzte Drittel des Rankings zeigt aber: Da ist noch Luft nach oben bei deutschen Clips, auch wenn die von Unruly erfassten Shares nur einen Teil der Kampagnen­performance beleuchten.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator am Desk der W&V. Wenn er nicht gerade koordiniert, schreibt er hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.