Twitter übernimmt Posterous

Konsilidierung macht auch nicht vor dem Social-Media-Bereich Halt: Twitter kauft den Konkurrenten Posterous.

Text: Anja Janotta

13. Mar. 2012

Konsilidierung macht auch nicht vor dem Social-Media-Bereich Halt: Twitter kauft den Konkurrenten Posterous. Wieviel Twitter für die Blog-Plattform bezhalt hat, wurde nicht bekannt, aber weitere Details des Deals sickerten durch: Ein Großteil der Mitarbeiter soll weiterhin bei Posterous bleiben. Der Dienst wird nicht eingeschränkt und soll in der jetzigen Form im Netz weiter bestehen, betont Posterous in einer Mitteilung im Hausblog.

Twitter hat sich bislang mit Investitionen in Konkurrenten zurückgehalten und keine Käufe getätigt, die mit dem eigenen Kurznachrichtendienst nicht unmittelbar zusammen hingen. Posterous - ausgestattet mit einer Anschubfinanzierung von zehn Million Dollar - soll über 15 Millionen Besucher pro Monat verfügen, Twitter über mehrere hundert Million User. dpa/aj


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit