Ein Nerd, ein Wort :
Voice Search

Fragen statt tippen lautet heute die Parole. Gesprochene Suchanfragen - Voice Search - sind auf dem Vormarsch. Aber was steckt eigentlich dahinter?

Text: Gabriella Maria Bassu

Das ist kein Chatbot, sondern W&V-Redakteur Ralph Pfister - wie er den Begriff "Voice Search" erklärt.
Das ist kein Chatbot, sondern W&V-Redakteur Ralph Pfister - wie er den Begriff "Voice Search" erklärt.

Seit Alexa, Siri oder Cortana Suchanfragen direkt beantworten, können sich Nutzer das lästige Durchklicken sparen. Voice Search revolutioniert die Art und Weise, wie wir im Internet suchen. Aber was heißt das für Werbungtreibende? Auch unser W&V-Nerd Ralph Pfister kann das heute noch nicht genau beantworten. Aber einen Überblick zu folgenden Fragen kann er geben:

  • Warum ist das wichtig?
  • Welche Geräte gibt es?
  • Was bedeutet das für den Markt?

"Ein Nerd, ein Wort" ist ein neues Format zum Relaunch von W&V Online. In regelmäßigen Abständen zeigen wir dort Videos, in denen W&V-Redakteur Ralph Pfister Marketing-Buzzwords erklärt und einordnet. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Mehr über den neuen Digital-Auftritt von W&V auf Facebook und Twitter unter #rethought.


Autor:

Gabriella Maria Bassu
Gabriella Maria Bassu

Gabriella Bassu ist Teil des Teams Digital Storytelling, der Entwicklungsredaktion des Verlags Werben und Verkaufen. Als Head of Video ist sie für die Konzeption und Umsetzung von Bewegtbildinhalten zuständig. Mit gleicher Leidenschaft schreibt sie für Online, Social Media und Print. Ihre Schwerpunktthemen sind digitales Business, digitale Transformation, Tech und Handel.