Youtube wird zur Nachrichtenquelle

Nachrichten - das ist es, was Nutzer vor allem auf Youtube suchen. Mehr als ein Drittel der weltweit am meisten angesehenen News-Videos in den letzten 15 Monaten haben dabei aber Bürger erstellt, nicht Medienunternehmen.

Text: Uli Busch

Nachrichten - das ist es, was User vor allem auf Youtube ansehen. Ein Drittel der Suchbegriffe, die in den letzten 15 Monaten auf der Video-Plattform eingeben wurden, standen in Zusammenhang mit News. Die weltweit beliebtesten Nachrichtenvideos auf Youtube hatten Natur-Katastrophen und politischen Umsturz zum Thema. Am meisten angesehen wurde Videos rund um die Tsunami-Katastrophe in Japan, gefolgt von den Wahlen in Russland und den Unruhen im Mittleren Osten. Das zeigt eine Studie des Pew Research Center for Excellence in Journalism.

Die Wissenschaftler haben analysiert, welche Videos in den vergangenen anderthalb Jahren im Youtube-Bereich "Nachrichten & Politik" am häufigsten angeschaut wurden und bei den fünf beliebtesten Filmen der Woche - insgesamt 260 Videos- jeweils unter die Lupe genommen, wer sie produziert und eingestellt hat. Aus den Daten lässt sich erkennen, dass auf Youtube ein symbiotische Beziehung von Bürgern und Nachrichtenorganisationen herrscht: Bürger erstellen selber Videos zu Neuigkeiten und teilen sie, gleichzeitig teilen sie aber auch Videos professioneller Journalisten. Umgekehrt bedienen sich aber auch Journalisten der Laienvideos und integrieren sie in ihre Berichterstattung.

Mehr als ein Drittel (39 Prozent) der weltweit am meisten angesehenen Youtube-Videos in den letzten 15 Monaten kam von Bürgern. Bei 51 Prozent haben die User in selbst erzeugte Videos Logos von Nachrichtenkanälen eingebaut. 39 Prozent der der Nachrichten-Filme auf Youtube, die ursprünglich von Medienunternehmen erstellt wurden, wurden von Nutzern weiterverbreitet. Die durchschnittliche Länge der beliebtesten Videos liegt bei zwei Minuten und einer Sekunde. Auch interessant: Bei der Mehrzahl der meist gesehenen Videos stand keine Einzelperson im Mittelpunkt.