Zu sexy: Youtube setzt Madonna-Video auf den Index

Sex sells - zumindest, wenn es um Madonna-Videos geht. Nun hat Youtube das Video "Girl Gone Wild" publicity-wirksamauf den Index gesetzt - gesehen werden darf es nur, wenn der User bestätigt, über 18 Jahre alt zu sein.

Text: Anja Janotta

26. Mar. 2012

Sex sells - zumindest, wenn es um Madonna-Videos geht. Um ihre neueste Scheibe "Girl Gone Wild" zu promoten, greift die Sängerin wieder tief in die Sex- und Skandal-Kiste. Prompt belegt Youtube das Video mit einer züchtigen Zugangs-Beschränkung ab 18 - was natürlich die Klickzahlen nach oben treibt. Bei 1,4 Millionen Abrufen steht das Video derzeit, die Single soll erstmals am morgigen Dienstag im Radio zu hören sein.

Die Indizierung des sittenstrengen Video-Portals allerdings scheint leicht überzogen: Zu sehen sind neben den üblichen Madonna-Posen und -Provokationen tanzende Männer in Strumpfhosen und High Heels sowie eine nackte Rückenansicht von einem Mann.

Hier das Video (natürlich nur für Leser 18+):


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit