Augmented Reality:
Milka schickt Bahnreisende auf einen virtuellen lila Ausflug

Warme Weihnachtsgefühle in zugigen Bahnhöfen. Mit einem Augmented Reality-Projekt stationiert sich die Mondelez-Marke Milka in den Bahnhofshallen in Frankfurt und Berlin.

Text: Anja Janotta

Warme Weihnachtsgefühle in zugigen Bahnhöfen. Mit einem Augmented Reality-Projekt stationiert sich die Mondelez-Marke Milka in den Bahnhofshallen in Frankfurt und Berlin. In den kommenden vier Adventswochen sollen Reisende von einer Plattform aus einen kleinen Ausflug ins Winterwunderland von Milka machen. Von dort aus werden sie mit einer Spezialkamera aufgenommen und auf einen 4 mal 5 Meter großen Big Screen projeziert. In der virtuellen Welt wartet ein Milka-Weihnachtsmann, der den  Reisenden beispielsweise zu einem rasanten Schlittenrennen entführt. 

Ergänzt wird die Promo-Aktion mit einem "echten" Weihnachtsmann, der süße Leckereien und andere Geschenke verteilt. Verantwortlich für die Entwicklung aller AR-Tools ist Total Immersion, die Konzeptentwicklung und Umsetzung der Events betreut das Team von Drewes & Keretic.

Auch für das Jahr nach dem 111ten Geburtstag hat Milka weitere Marketingmaßnahme im Sack: Anfang 2013 kommen unter dem neuen Milka-Motto "Trau dich zart zu sein" drei neue Sorten auf den Markt. Eine TV- und Online-Kampagne macht die Konsumenten auf die neue limitierte Edition aufmerksam. Geplant sind außerdem Maßnahmen am PoS, eine Online-Verlosung und Social Media-Aktionen. Derzeit wird der Spot von Crispin, Porter & Bogusky, London, produziert.



Anja Janotta, Redakteurin
Autor: Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.


Alle Dossiers