Fluktuation :
Jobwechselatlas: Marketer und Hamburger ziehen gerne weiter

Besonders die Hamburger wechseln gerne mal den Job. Hier gibt es die meisten Wechselwilligen. Auch Marketer sind nicht besonders treu.

Text: Anja Janotta

In Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen wechseln Marketer oft.
In Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen wechseln Marketer oft.

Im Norden Deutschland ist der Index am allerhöchsten: 0,47 misst Xing mit seinem Jobwechselatlas für die Hamburger. Das Angebot an interessanten Jobalternativen scheint hier entsprechend groß zu sein - denn das Schlusslicht mit wechselwilligen Angestellten bildet Brandenburg - 0,41 misst Xing. Auch in Hessen und Bayern ist die Bereitschaft mit einem Indexwert von 0,46 recht hoch, wie der Jobwechselatlas zeigt. Er fußt auf den Profilinformationen der zwölf Millionen Xing-Mitglieder. In den Algorithmus fließen unter anderem ein gesteigertes Interesse an Stellenanzeigen, die Branche und das Tätigkeitsfeld mit ein.

Neben deutlichen regionalen Unterschieden zeigt der Atlas auch spezifische Ausprägungen beim Alter. Im Alter zwischen 18 und 29 ist die Wechselbereitschaft mit einem Indexwert von 0,56 sehr hoch, bei den Arbeitnehmern 50+ liegt sie nur noch bei 0,39. Besonders in den neuen Bundesländern ist der Wert bei älteren Arbeitnehmern noch geringer - ihnen scheint Sicherheit wichtiger zu sein. Während es nur minimale Wechselabsichten im Verhältnis der Geschlechter gibt, zeigt sich, dass die Position durchaus viel Einfluss auf die Jobzufriedenheit hat. Berufseinsteiger sind eher motiviert, sich einen neuen Job zu suchen (0,57) als Direktoren (0,42).

Besonders die Marketer sind ein unstetes Völkchen. Angestellte im Bereich Marketing, PR, Design weisen nämlich die höchsten Werte auf. Wie die Personaler und Produktmanager liegen sie bei je 0,58. Ganz besonders aktiv auf der Suche sind Marketer aus Hamburg (0,57), Hessen und Nordrhein-Westfalen (je 0,54) und Bayern (0,53). Da hier auch viele Agenturen zu finden sind, ist die regionale Verteilung kaum verwunderlich. Angestellte hingegen im Bereich Produktion im Handwerk (0,40) und der Administration, Sachbearbeitung und Verwaltung (0,41) sind weit mehr auf Sicherheit bedacht.

Das Karriereportal hat zeitgleich zum Jochwechselatlas eine Umfrage unter 865 Mitgliedern gestartet, die zeigt, dass der boomende Jobmarkt derzeit für viel Fluktuation sorgt. Jeder Dritte (34 Prozent) ist aktiv auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, jeder zweite (52 Prozent) ist zwar mit seiner derzeitigen Tätigkeit zufrieden, aber dennoch offen für attraktive Jobangebote.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.