Nachwuchswettbewerb :
ZeitungKreativ sucht das Gute in "New(s)comers Best"

Zum 21. Mal sind Nachwuchskreative aufgerufen, Zeitungsanzeigen zu entwickeln - die diesmal für "gute Taten" werben. Einsendeschluss ist am 4. Februar 2013.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

"Mach dich stark! Für andere!" - so lautet diesmal das Thema des ZeitungKreativ-Wettbewerbs "New(s)comers Best", zu dem die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft in Frankfurt bereits zum 21. Mal einlädt. Nachwuchskreative in Werbeagenturen, Fachschulen und Universitäten sind aufgerufen, Zeitungsanzeigen zu entwickeln, "die für das Gute werben, für gute Taten, fürs Helfen". Einsendeschluss ist am 4. Februar 2013.

Kooperationspartner für das Wettbewerbsthema sind die Aktion Gemeinsinn e.V. und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. Das Briefing und alle Details zum Wettbewerb gibt es im Web unter www.zmg.de/zeitungkreativ und www.starkfuerandere.net.

Die besten Ideen werden mit Geld- und Workshop-Preisen im Gesamtwert von 7.000 Euro honoriert. Daneben winken Tickets zum Finale des internationalen Nachwuchswettbewerbs Best YET 2013 (Best Young European Team) in Wien und zum Klosterworkshop 2013 von ZMG und Art Directors Club für Deutschland (ADC). Die Gewinner kürt eine Fachjury aus ADC Mitgliedern und Vertretern aus Unternehmen, Zeitungsverlagen sowie Hochschulen.

Elf Medienhäuser sponsern den Award und werden die prämierten Anzeigen in ihren Zeitungen veröffentlichen: Augsburger Allgemeine, Badisches Tagblatt, Braunschweiger Zeitungsverlag, Dithmarscher Landeszeitung, Gießener Allgemeine, Heilbronner Stimme, Märkische Allgemeine, Mittelbayerische Zeitung, Solinger Tageblatt, Verlagsgesellschaft Madsack und WAZ Mediengruppe.

Die Preisverleihung ist am 11. April 2013 in Berlin. Dort werden auch die besten Anzeigen des Jahres 2012 ausgezeichnet.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit