In der Playboy Deutschland Publishing GmbH übernimmt der bisherige Verlagsleiter Vernon von Klitzing als Director Finance & Operations die Aufgabenbereiche Jürgen Feldmanns, der als Geschäftsführer für Beteiligungsstrategie und Kooperationen in die Burda Magazine Holding gewechselt ist. Für den Focus Magazin Verlag und die Verlagsgruppe Milchstrasse zeichnet Gunnar Scheuer als Director Finance & Operations verantwortlich.

Graßmann lenkt auch fünf säulenübergreifende "Shared Services". Christian Schlottau ist Director Marketing der gesamten Burda News Group und damit für die Anzeigenvermarktung aller Titel zuständig. Er koordiniert die Zusammenarbeit mit dem Vermarkter BCN, an ihn berichten der Head of Commercial Department und alle Senior Brand Manager der Gruppe. Ebenso für die gesamte Burda News Group zuständig sind Pea Schubert als Leiterin "Markenkommunikation/Werbung", Gerlinde Krause als Leiterin "Customer Relationship Management", Friedrich Schwandt als kommissarischer Leiter "Sonstige Erlöse" und Hubert Jakob als kommissarischer Leiter "Online/Mobile".

Vor allem das digitale Geschäft soll vorangetrieben werden. Andreas Mayer: "Wir betreiben für ‚TV Spielfilm Plus‘ und ‚Playboy‘ bereits sehr erfolgreiche digitale Angebote, sowohl im Online- als auch im Mobile-Bereich. Die daraus gewonnen Erkenntnisse werden wir nun konsequent für die Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs nutzen und auf die Digital-Aktivitäten aller unserer Marken übertragen." Zugleich soll in die "journalistische Qualitätssicherung der Print-Titel" investiert werden.

Einzelne konkrete Vorhaben nennt Burda: Das Nachrichtenmagazin "Focus" wird im August eine neue Tablet-Version vorstellen. Nach den jüngst "erfolgreich in den Markt eingeführten" Line Extensions wie "Focus-Gesundheit" sind auch weitere Investitionen im Print-Bereich geplant. Burkhard Graßmann drückt es so aus: "Kern unseres Geschäfts wird guter Journalismus bleiben – aber die traditionellen Vertriebswege werden dabei um digitale Kanäle ergänzt, zudem werden wir im Bereich sonstiger Erlöse zulegen, beispielsweise mit neuen Varianten der Siegelvermarktung." Oder auch "vom Verlags- zum Medienhaus", wie Burda den Umbau nennt.



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.