Arte startet Light-Night-Show mit Opernsängerin Garanca

Elina Garanca moderiert ab November „Arte Lounge“, eine neue Late-Night-Reihe, mit deren Premiere Arte seinen 20. Geburtstag feiert.

Text: Petra Schwegler

Die lettische Opernsängerin Elina Garanca moderiert künftig beim deutsch-französischen Kulturkanal Arte. Ihr erster Auftritt als Gastgeberin in der Late-Night-Show "Arte Lounge" soll am 9. November sein, teilt Arte am Mittwoch mit. Weitere Ausgaben mit der Mezzosopranistin seien geplant. Mit der ersten Ausgabe soll der 20. Geburtstag des Senders gefeiert werden, heißt es. Der Arte-Vertrag wurde am 2. Oktober 1990 geschlossen. Am 30. Mai 1992 ging Arte auf Sendung.

An ihrer Seite hat Garanca bei der Show den Arte-Moderator Patrice Bouédibéla und den "Arte-Lounge"-Pianisten Andreas Kern. Singen soll die Künstlerin in ihrer Show auch, kündigt Arte an. Als Gäste begrüßt die in Riga geborene Garanca am 9. November die "12 Cellisten" der Berliner Philharmoniker, die junge Pianistin Lise de la Salle sowie den französischen Rapper und Sänger FéFé.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.