Viersprachiges TV-Angebot :
AS&S vermarktet Deutsche Welle

Die Deutsche Welle als Auslandssender Deutschlands wird künftig vom ARD-Vermarkter AS&S betreut. 

Text: Petra Schwegler

Uwe Esser kann mit DW einen neuen TV-Mandanten für AS&S verkünden.
Uwe Esser kann mit DW einen neuen TV-Mandanten für AS&S verkünden.

Viersprachiger Zuwachs im TV-Portfolio von Vermarkter ARD-Werbung Sales & Services (AS&S): Die Frankfurter ARD-Tochter wird Vermarktungspartner der Deutschen Welle. Im Rahmen der Zusammenarbeit vermarktet die AS&S künftig das TV-Angebot des Auslandssenders.

Uwe Esser, Geschäftsleiter TV-Vermarktung bei ARD-Werbung, sagt über den neuen Mandanten:

"Wir freuen uns, mit der Deutschen Welle einen attraktiven Kunden gewonnen zu haben, der mit seinem einzigartigen Profil und interessanten Zielgruppen neue Facetten für die Vermarktung eröffnet."

Hintergrund: Die DW ist der Auslandssender Deutschlands, der mit seinem TV-Angebot auf Arabisch, Deutsch, Englisch und Spanisch sowie via Internet in 30 Sprachen und Radioprogrammen weltweit ein breites unabhängiges Informationsangebot bereithält. Flaggschiff ist das englischsprachige TV-Programm mit den "DW News". Es ist seit 2015 rund um den Globus zu empfangen.

Die DW wendet sich nach eigenen Angaben insbesondere an Multiplikatoren, Entscheidungsträger und Menschen, "die Einfluss auf die Meinungsbildung haben". Ein Schwerpunkt bildet die Berichterstattung über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen, das Programm erreicht Woche für Woche über 120 Millionen Menschen. Zentrales Angebot zur Förderung der deutschen Sprache sind Deutschkurse.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.