Fünf Fragen an ... :
Auftritt Roi: Ein Maskottchen für El Cartel Media und RTL II

"Sauentausch" wäre ’ne feine Sache - findet Roi, das neue Maskottchen von RTL-II-Vermarkter El Cartel Media. W&V Online hat versucht, der scharfzüngigen Rampensau fünf Antworten auf brennende Fragen zu entlocken.

Text: Petra Schwegler

"Roi" ist geboren: Das taffe Schwein ist das neue Maskottchen von El Cartel Media, dem Vermarkter von RTL II. Seinen ersten Auftritt hat Roi bei den "El Cartel Media Screenings" in München, Düsseldorf, Frankfurt/Main und Hamburg, die am Dienstagabend an der Isar angepfiffen worden sind. Dabei werden den Mediaagenturen und Werbekunden in den kommenden Tagen die Programm-Highlights von RTL II präsentiert. Erdacht und gezeichnet hat das wortstarke Borstentier im Auftrag von Sender und Vermarkter der Münchner Publizist, Journalist und Karikaturist Peter "Bulo" Böhling.
W&V Online hat bei den Screenings in München schon einmal mit Roi gesprochen, der scharfzüngigen Rampensau, die RTL II bei Events, Präsentationen oder in Werbemaßnahmen begleiten wird.

Roi, du als Maskottchen von El Cartel Media und RTL II sollst der TV- und Mediabranche die Leviten lesen. Was schmeckt dir denn gar nicht?

Schweinebraten, langärmlige Hemden und humorlose Wichtigtuer, die sich selbst zu ernst nehmen. Außerdem halte ich den Hype um Miss Piggy für völlig übertrieben. Ach ja, und Diäten find ich auch total bescheuert.

Was darfst du denn so alles als neue Rampensau aus Grünwald?

Was ich darf, hat mich noch nie interessiert. Denn ich weiß, was ich muss, aber ich mach, was ich will. Und vor allem will ich eins: Einfluss aufs Programm nehmen! "Sauentausch" wäre ’ne feine Sache. Oder wenn die alte Geiss in Zukunft "Roiiiiiiiiibert!" plärren würde. Werd ich mal mit Big Boss Bartl bei einer gepflegten Flasche Roi Bräu besprechen.

Dann bist du ja sicher bald so eine Art neuer Werbestar wie Ronaldo oder Beckham. Wann lässt du die Hüllen fallen?

Du hast viele Väter – Sender, Vermarkter und den Karikaturisten Peter "Bulo" Böhling. Wer hat dich am meisten geprägt?

Bulo is’ natürlich ’ne coole Sau – schließlich verdanke ich ihm meine beneidenswerte Stromlinienform. Aber erfunden hat mich Andreas Kösling, als er mich taufte, obwohl ich noch gar nicht auf der Welt war. Saugeiler Name, oder? – "Roi" mein ich, nicht "Kösling"!

Mit Blick auf deine Pläne für eine mögliche TV-Karriere halten wir es mal mit Robert Lembkes TV-Quiz-Klassiker: "Welches Schweinderl hätten S' denn gern?"

Dich, Baby! Und zwar so, wie Gott dich schuf ...

Ähem ... Dabei klingt "Roi" so harmlos – und meint auf Fachchinesisch eigentlich nur den "Return on Investment", den viel beschworenen ROI als Multiplikator der zuvor investierten Werbeeuros.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.