Bohlen castet musikalische Kids: RTL plant "DSDS“-Klon für Kinder

Unter dem Titel "DSDS Kids“ sucht Dieter Bohlen jetzt auch nach ganz jungen Gesangstalenten - und RTL ruft eine weitere Castingshow ins Leben.

Text: Petra Schwegler

13. Mar. 2012

RTL sucht jetzt auch nach ganz jungen Gesangstalenten. Unter dem Titel "DSDS Kids“ startet die Bewerbungsrunde für den neuen Kinder-Klon der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar“. "Ab sofort können sich für ‚DSDS Kids‘ Kinder zwischen vier und 14 Jahre bei www.RTL.de bewerben“, teilen die Kölner am Dienstagnachmittag mit. Bis 31. März läuft die Frist. Chef-Juror ist – wie beim „großen“ Vorbild – Dieter Bohlen. Ihn zitiert der Sender mit den Worten: "Tausend Mal bin ich in den letzten Jahren von jungen Menschen und Kids gefragt worden: Warum gibt es kein DSDS für uns? Dass wir jetzt ‚DSDS Kids‘ machen, ist der Hammer."

Und was gibt es zu gewinnen? Bei "DSDS Kids" singen die jungen Talente um ein Ausbildungs-Stipendium für die Zukunft und ein attraktives Preisgeld. Sendetermin, Folgenanzahl, Moderation sowie die komplette Jurybesetzung will RTL "demnächst“ bekanntgeben. Aktuell läuft die "normale" Version, die einmal mehr beim Publikum punktet. Mit durchschnittlich 4,86 Millionen Zuschauern und 24,2 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern ist "Deutschland sucht den Superstar“ erst am Samstagabend mit der zweiten Live-Motto-Show "Party Hits“ wieder einmal die erfolgreichste Sendung beim jungen Publikum gewesen.

RTL dürfte aber nicht nur vom eigenen Erfolg mit "DSDS“ beflügelt worden sein; der Erfolg des konkurrierenden Gesangswettbewerbs "The Voice of Germany“ auf Sat.1 und ProSieben hat gezeigt, dass für gut gemachte Castingshows dann doch noch Platz im Zuschauermarkt ist. Mit "Dein Song“ ist ein Kinder-Castingwettbewerb bereits seit 2008 vom öffentlich-rechtlichen Kinderkanal realisiert – aber vor "kleinerem“ Publikum.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit