Burda bündelt in Berlin "Focus“, "Bunte“ und "SuperIllu“ unter einem Dach

Eine große neue Dependance am Potsdamer Platz beziehen die Burda-Blätter schrittweise in den kommenden eineinhalb Jahren.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Burda-Medien und -Redaktionen arbeiten in der Hauptstadt künftig unter einem Dach. In den nächsten anderthalb Jahren werden die Hauptstadtbüros von "Focus", "Bunte", die Verlagsgruppe Berlin mit den Titeln "SuperIllu" und "Guter Rat" sowie das zur Burda Intermedia Publishing gehörende Unternehmen StarnetOne schrittweise an den Potsdamer Platz ziehen. Berlin wird damit zu einem vierten Standort der Verlagsgruppe ausgebaut.

Zur Begründung sagt Vorstand Philipp Welte: "Wir haben unsere journalistische und unternehmerische Präsenz in der Hauptstadt zuletzt deutlich verstärkt und damit der Bedeutung Berlins Rechnung getragen. Die Bündelung unserer Berliner Einheiten im Laufe der nächsten Jahre ist einerseits ein Schritt des noch stärkeren Zusammenwachsens und Zusammenhalts unseres Unternehmens, andererseits auch strategisches Signal, dass wir in Deutschland neben Offenburg, München und Hamburg auch Berlin als einen weiteren Standort für Hubert Burda Media entwickeln wollen."


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit