Große Literatur bei "Neo Magazin Royale" :
Das war Jan Böhmermanns letzte Stunde

"Neo Magazin Royale" macht Urlaub - und davor noch müde Schüler schlauer: So frech interpretiert Jan Böhmermann große Klassiker bei ZDF Neo.

Text: Petra Schwegler

Jan Böhmermann interpretiert große Klassiker bei ZDF Neo.
Jan Böhmermann interpretiert große Klassiker bei ZDF Neo.

Mit großer deutscher Literatur haben sich Jan Böhmermann und das "Neo Magazin Royale" am Donnerstagabend auf ZDF Neo in die Sommerpause verabschiedet. Vier der bekanntesten Werke der deutschsprachigen Literatur hat das Team dabei auf "schulfreundliche" 45 Minuten herunter gebrochen und auch mit passenden Interpretationen versehen. Motto: #LetzteStunde

Die Macher von "Neo Magazin Royale" wollten den von der Hitze geschwächten Schülern die großen Werke näherbringen. Auf jeweils passende Art und Weise: "Effie Briest" kam im Einspieler laut Böhmermann "spannend, erotisch, feministisch" rüber, der "Faust" war "unglaublich vulgär".

Aber sehen Sie selbst die letzten Stücke aus "Neo Magazin Royale", bevor es im Herbst mit dem Polizistensohn Böhmermann weitergeht:

Vergangene Woche zeigten Olli Dittrich und Böhmermann übrigens viel Verständnis für die Nöte von Journalisten. Die beiden sangen in Böhmermanns Show  eine "Ode an den Journalismus" über den harten Job, den Journalisten "in den Straßen von Deuschland" machen.

"Life in the streets" (Das Leben in den Straßen) ist auch der Titel des Songs. Darin heißt es unter anderem ”Writing, editing, checking the facts, journalists are great, we owe them respect“ (Schreiben, veröffentlichen, Fakten checken, Journalisten sind toll, wir schulden ihnen Respekt.)