Übrigens: Die HbbTV-Version des ARD Textes wurde zum Jahresende überarbeitet. "Wir haben das Angebot schlanker gemacht, so dass eine Parallelnutzung von aktuellen Informationen und Fernsehprogramm möglich ist", erklärt Frauke Langguth, Redaktionsleiterin ARD Text. Gerade bei Live-Tickern und auch beim Teletwittern funktioniere das "sehr gut". Die Zuschauer können seither außerdem wählen, wie ihr Teletext aussehen soll: Es stehen neun Farbvarianten und zwei Schriftgrößen zur Verfügung - vor allem als Service für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen. Neu ist auch, dass die Inhalte von ARD Text als App für IOS und Android angeboten werden.

Die Inhalte werden der Redaktion in Potsdam weiterhin sowohl von der "Tagesschau"-Redaktion in Hamburg als auch von der Redaktion Programmdaten und Interaktive Dienste im ARD Play-Out-Center in Potsdam zugeliefert. Das Gemeinschaftsangebot ARD Text wird federführend vom RBB betreut. Der Videotext ist seit gut 35 Jahren auf Sendung.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.