Das oberste Ziel vor Augen, eine 24-Stunden-Online-Berichterstattung zu etablieren, eröffnet die "Bild"-Familie am 1. September ein neues Büro in Los Angeles. Wegfallen wird dafür das Korrespondenten-Büro in Rom. Zur Begründung heißt es: "Durch die Zeitverschiebung ist es Bild mit dem Los-Angeles-Büro möglich, rund um die Uhr - und vor allem in den deutschen Nachtstunden - noch intensiver die weltweite Nachrichtenlage zu beobachten und wichtige Informationen für die deutschen Nutzer noch aktueller anzubieten." Diekmann kommentiert den Großumbau, der bis Jahresende umgesetzt sein soll: "Bild ist immer dort, wo die Leser sind. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, muss sich die Redaktion ständig verändern und neu erfinden. Mit unserer neuen regionalen und internationalen Aufstellung schaffen wir uns Spielraum und bessere Möglichkeiten, um uns in der journalistischen Arbeit noch mehr auf die Nutzungsgewohnheiten und Erwartungen unserer Leser einzustellen. Außerdem können wir neben der gedruckten Zeitung noch konsequenter alle digitalen Plattformen bedienen."



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.