DLD-Macher Marcel Reichart wechselt zu Bertelsmann

Hubert Burda verliert einen seiner engsten Mitarbeiter: Marcel Reichart, Mitgründer der DLD-Konferenz und einer der profiliertesten Digital-Köpfe des Münchner Medienkonzerns, geht zu Bertelsmann.

Text: Uli Busch

Hubert Burda verliert einen seiner engsten Mitarbeiter: Marcel Reichart, Mitgründer der DLD-Konferenz und einer der profiliertesten Digital-Köpfe des Münchner Medienkonzerns, geht zu Bertelsmann. Der 39-Jährige übernimmt in Gütersloh den neu geschaffenen Posten des "Executive Vice President digitale Unternehmensentwicklung und Partnerschaften".  An der Seite von Bertelsmann-Vorstand Thomas Hesse soll er "aussichtsreiche Geschäfte und Kooperationsmöglichkeiten im Digitalbereich für Bertelsmann identifizieren und die digitale Entwicklung des Konzerns unterstützen".

Reichart gehörte über zehn Jahre lang zur Führungsetage von Burda. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler leitete den persönlichen Stab des Verlegers, stieg zum Geschäftsführer auf und gründete 2005 die heutige DLD, die er gemeinsam mit Stephanie Czerny zur Digital-Konferenz von Weltruf ausbaute. Gelegentlich wurde er schon als Kronprinz im Burda-Reich gehandelt. Am Sinn für Glamour fehlt es dem Absolventen der Elite-Uni WHU nie. Seine Hochzeit mit "Bild"-Kolumnistin Annette Pawlu inszenierte Reichart 2009 wie ein Medienereignis. Für höhere Weihen reichte es dann aber doch noch nicht. Nach dem Rückzug von Hubert Burda aus dem operativen Geschäft berichtete er an Vorstandschef Paul-Bernhard Kallen.