"Größte Kampagne des Senders" :
Dreamworks-Helden werben ganz groß für Super RTL

Mit weiteren seriellen Dreamworks-Produktionen schnürt Super RTL das neue Programmlabel "Toggo Serien Kino" und bewirbt es im großen Stil.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

"Der gestiefelte Kater" oder "King Julien" werden für Super RTL immer wichtiger – und sie werben jetzt auch noch für den Familiensender: Mit gleich drei Neustarts aus dem Hause Dreamworks Animation schnüren die Kölner ein erweitertes Animationspaket. Und sei bauen rund um die Produktionen das neue Programmlabel "Toggo Serien Kino".

So geben sich am "reichweitenstarken Vorabend", wie es Super RTL formuliert, mit "Der gestiefelte Kater – Abenteuer in San Lorenzo" und "King Julien" zwei aus den Kinofranchises "Shrek" und "Madagascar" bekannte Protagonisten die Ehre. Im November feiert dann mit "Dragons – Auf zu neuen Ufern" die dritte Staffel des Dreamworks-Serienhits ihren Einstand im Free-TV bei Super RTL.

Das muss groß beworben werden – mit der "größten Marketingkampagne der Sendergeschichte", wie es aus Köln heißt. Das Mediavolumen der Reklamewelle liegt bei über zehn Millionen Euro. Für Geschäftsführer Claude Schmit ist der Ausbau der Dreamworks-Strecke ein wichtiger Schritt im seit vergangenem Jahr noch härter umkämpften Kindersegment: "Auf diesen Moment haben wir lange hingearbeitet. Jetzt können wir unseren Zuschauern zeitgleich drei außergewöhnliche Animationsserien in Kinoqualität anbieten." Jörg Nommensen, Director Sales & Marketing, ergänzt: "Der herausragende Erfolg der Dragons TV-Serie und der dazugehörigen Lizenzprodukte hat bereits bewiesen, welches enorme Potenzial in Dreamworks Themen steckt."

Für das Studio zeigt sich Jonathan Baker sehr zufrieden mit der bisherigen Zusammenarbeit mit den Kölnern. Der Head of International Consumer Products bei Dreamworks Animation wird so zitiert: "Die Power, mit der Super RTL unsere Themen promotet, ist herausragend und zeigt deutliche Effekte in unserem Consumer Products Business. Die bisherigen Resultate übertreffen unsere Erwartungen."

Übrigens: Für die Marketingkampagne geht Super RTL neue Wege und ist erstmalig mit breiter Sichtbarkeit und zahlreichen Maßnahmen in den bundesweiten Kinosälen präsent. Dazu zählen Spots, Cinelights und gebrandete Popcorn-Tüten. Ebenfalls neu ist die Event-Tour durch eine Vielzahl von Einkaufszentren, bei der über 15.000 Kinder über eine Aktionsinsel direkt mit den neuen Serienhelden in Kontakt kommen. Außerdem sollen Millionen von Haushalten über breit gestreute On-Pack und Display-Promotions erreicht werden.

Parallel zum Start des "Toggo Serien Kinos" ist die Kampagne zudem auf allen Plattformen des Kölner Senders und in allen relevanten Print-Kindertiteln präsent. Innerhalb der Mediengruppe RTL Deutschland werden zusätzlich groß angelegte Crosspromotions umgesetzt. Darüber hinaus werden die Serienstars mit einem großflächigen Out-of-Home Flight, in Indoorspielplätzen und in Freizeitbädern beworben. "Trailer-Sichtbarkeit in McDonalds-Filialen im gesamten Bundesgebiet, eine massive Online-Kampagne sowie die Aussendung gebrandeter Schulhefte runden das einzigartige Paket ab", heißt es. An der Umsetzung sind unter anderem die Agenturen Feedmee und Castenow beteiligt.

Hintergrund: Super RTL ist zu 50 Prozent in Besitz der RTL-Gruppe und zu 50 Prozent von Disney. Daran hat sich nichts geändert, auch wenn Disney seit Januar 2014 mit dem Disney Channel seinen eigenen deutschen Kinderkanal im Free-TV aufgemacht hat. Die Programmlieferung an Super RTL hat der Hollywood-Konzern jedoch kurz vorher beendet. Der Kölner Sender bezieht seine Inhalte seither zum großen Teil von Warner Bros. – sowie von Dreamworks. Und fährt gut damit. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit