Mehr Branded Entertainment :
Endemol Shine Beyond will Marken mit Stars verkuppeln

Die Digitaltochter des TV-Produzenten Endemol Shine holt die Markenprofis Kati Eismann und Igor Kölblinger an Bord. Sie sollen internationale Größen wie Katy Perry mit Marken zusammenbringen

Text: Lisa Priller-Gebhardt

Kati Eismann und Igor Kölblinger matchen Marken mit Stars.
Kati Eismann und Igor Kölblinger matchen Marken mit Stars.

Die Digitaltochter des TV-Produzenten Endemol Shine Germany, Endemol Shine Beyond, wird sich ab sofort noch mehr auf die Konzeptionierung und Umsetzung von Kampagnen für Marken fokussieren. Michael Kollatschny, Geschäftsführer Endemol Shine Beyond holt hierzu Kati Eismann und Igor Kölblinger von der strategischen Beratungsfirma Eismann/Kölblinger an Bord. Für beide wurden neue Posten bei Endemol Shine Beyond geschaffen. Eismann wird Director Customer Development und Kölblinger Head of Idol & Brand Relations.

Eismann und Kölblinger sind spezialisiert auf die Vermarktung von Marken mit prominenten Persönlichkeiten und verfügen über ein internationales Netzwerk an Künstlern aus Musik, Sport und Lifestyle. Sie bringen beispielsweise Marken wie Marc O‘ Polo oder Eastpak mit Künstlern wie Katy Perry, Robbie Williams oder den Fantastischen Vier zusammen.

Endemol Shine Beyond wird sich künftig stärker auf den Bereich Branded Entertainment konzentrieren. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen sein Multi-Channel-Network aufgelöst und allen Youtubern gekündigt. Das Unternehmen will nur noch mit einzelnen Influencern zusammenarbeiten. "Es kostete einfach zuviel Mühe und finanziellen Aufwand, 200 bis 300 Youtuber glücklich bei der Stange zu halten", sagt Kollatschny.