Soziales Netzwerk sucht "Fact-Checker" :
Facebook und Focus Online: Allianz gegen Fake-News?

... die im Social Web auf Unglauben stößt: Denn der mögliche Facebook-Lügendetektor Focus Online wird von "Bild" wegen Content-Klaus verklagt.

Text: Petra Schwegler

17. Feb. 2017

Focus Online soll wohl bald zu den ausgewählten "Fact-Checkern" von Facebook gehören.
Focus Online soll wohl bald zu den ausgewählten "Fact-Checkern" von Facebook gehören.

Für Facebook sieht es wie ein Erfolg bei der schier verzweifelten Suche nach deutschen Partnern aus, die das soziale Netzwerk beim Aufspüren und Entlarven von Fake News unterstützen sollen. Spiegel Online meldet am Freitag, dass die Burda-Seite Focus Online als Partner im Kampf gegen Lügengeschichten Facebook zur Seite stehen könnte.

Das wäre nach dem Rechercheverbund Correctiv erst der zweite deutsche Partner für eine Allianz gegen Fake News, nachdem beispielsweise ARD und ZDF Mark Zuckerberg einen Korb zugunsten einer eigenen Rechercheeinheit gegeben haben.

Laut Spiegel Online haben inzwischen eine Reihe namhafter deutscher Medien Nein gesagt. Nur das sehr reichweitenstarke Focus Online will nun offenbar beim Anti-Fake-Programm tatsächlich mitmachen, wie das Team um Chefredakteur Daniel Steil gegenüber "Meedia" durchblicken lässt.

Focus Online muss sich für Content-Klau vor Gericht verantworten

Doch diese Liaison wirft sofort Fragen auf: Ausgerechnet Focus Online als Facebook-Lügendetektor? Fakt ist: Der Springer Verlag lässt es sich nicht mehr bieten lassen, dass seine Paywall von Focus Online unterwandert wird. "Bild" klagt deswegen vor dem Landgericht Köln dagegen, dass Focus Online "systematisch exklusive Bezahl-Inhalte von Bild Plus abschreibt und zum Teil des eigenen Geschäftsmodells macht, das Journalismus reichweitenorientiert vermarktet".

Auf jeden Fall erntet die neue Fake-News-Allianz zwischen Facebook und Focus Online im ersten Schritt nicht Lob, sondern Häme. Dabei drängt die Zeit: Die Bundesregierung hat Facebook mit Bußgeldern gedroht, sollte Zuckerbergs Team nicht entschieden gegen Verleumdungen und andere strafbare Inhalte im Netzwerk vorgehen. 

Hier einige Redaktionen aus dem Netz, die eher der Satire zuzuordnen sind:

   

Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit