Aus "Mein Thermo" wird "Mein Zaubertopf" :
Falkemedia benennt Thermomix-Magazin um

Persönlicherer Name fürs Thermomix-Blatt: Für den Falkemedia-Neustart "Mein Thermo" haben Leser den Titel "Mein Zaubertopf" ausgewählt. 

Text: Petra Schwegler

Persönlicherer Name fürs Thermomix-Blatt: Für den Falkemedia-Neustart "Mein Thermo" haben Leser den Titel "Mein Zaubertopf" ausgewählt.
Persönlicherer Name fürs Thermomix-Blatt: Für den Falkemedia-Neustart "Mein Thermo" haben Leser den Titel "Mein Zaubertopf" ausgewählt.

Die Leser haben für ihr Thermomix-Magazin gewählt – und Falkemedia macht aus dem erfolgreichen Printneustart "Mein Thermo" im kommenden Jahr "Mein Zaubertopf". Dies sei "ein Dankeschön an die begeisterten Leser von Mein Thermo, die die Erstausgabe mit über 100.000 verkauften Exemplaren und einem nötig gewordenen Nachdruck von 30.000 Heften zu einer der größten Überraschungen des Zeitschriften-Jahres 2016 machten", heißt es vom Kieler Verlag.

Über 1000 Namensvorschläge von Käufern und Abonnenten hat demnach die Redaktion ausgewählt, die das neue unabhängige Premium-Magazin rund um Vorwerks Topseller Thermomix erstellt. Nach Verlagsangaben galt es, dem Heft "einen noch persönlicheren Namen" zu geben. Zusammen mit der "rasant auf 100.000 Mitglieder zugehenden Facebook-Community" hatte Falkemedia den neuen Namen gesucht. Dahinter dürfte auch stehen, dass nun G+J mit seinem Thermomix-Magazin offizieller Partner von Vorwerk ist und sich Falkemedia mit dem Titel "Mein Zaubertopf" auf neutrales Terrain begibt. 

Für "Mein Zaubertopf" einigte sich Falkemedia letztendlich auch in Abstimmung mit Vorwerk. Verlagsleiter Kassian A. Goukassian betont in der Mitteilung vom Mittwoch:

"Die beliebte Community-Auswahl überzeugte uns auch deshalb, weil sie auf eine ursprüngliche Idee aus dem Team von Mein Thermo zurückgeht."

Noch liegt "Mein Thermo" als "Mein Thermo" im Handel – und zwar an diesem Donnerstag mit der zweiten, 134 Seiten starken Ausgabe. Das Heft wartet dieses Mal mit insgesamt 120 Rezepten für die Winter- und Weihnachtszeit und Ideen fürs Silvesterbüfett auf. Zudem lockt ein Gratis-Sticker-Bogen mit 77 Aufklebern zum Individualisieren des eigenen "Zaubertopfs" und eine Adventsverlosung die Käufer.

Das zweimonatlich erscheinende Magazin zählt bereits knapp 14.000 Abonnenten. Hier geht's zum Werbeclip für die neue Ausgabe des Magazins.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.