Metoda-Studie :
GNTM-Sieger ist Maybelline New York

Wer wird "Germany's Next Topmodel" - Fata, Taynara, Kim, Elena oder Jasmin? Ein Gewinner steht vor dem Finale schon fest: Werbekunde Maybelline.

Text: Susanne Herrmann

Boris Entrup, früher selbst mal bei GNTM dabei, schminkt Finalistin Elena Carriere: Für Maybeline zahlt sich das aus.
Boris Entrup, früher selbst mal bei GNTM dabei, schminkt Finalistin Elena Carriere: Für Maybeline zahlt sich das aus.

Wer wird "Germany's Next Topmodel" - Fata, Taynara, Kim, Elena oder Jasmin? Ein Gewinner steht vor dem Finale schon fest: Werbekunde Maybelline New York. Die E-Commerce-Marktforscher von Metoda haben das Engagement der Kosmetikmarke in der ProSieben-Show analysiert.

Mit dem Ergebnis, dass die Marke Maybelline aus dem Haus L'Oréal messbare Verkaufseffekte erzielt hat. Zwischen 28. April und 8. Mai wurden die Abverkaufszahlen im Maybelline-Shop auf Amazon gemessen, speziell die Produktkategorien "Eye", "Lippe", "Teint" und "Nagel". Im Erhebungszeitraum wurden 5715 Artikel an die Kunden verkauft. Der Umsatz belief sich in diesem Zeitraum auf 34.345 Euro.

Metoda-Grafik

Metoda-Grafik

Vor allem an den beiden erfassten Ausstrahlungsterminen 28. April und 5. Mai hat Metoda eine deutlich höhere Nachfrage nach Maybelline-Produkten festgestellt. Im Vergleich zum jeweils auf den Sendungstermin nachfolgenden Verkaufstag lag der Maybelline-Umsatz am 28. April sowie am 5. Mai um durchschnittlich 15 Prozent höher, gemessen über den gesamten Zeitraum lag der Umsatz an den beiden Sendungstagen um 22 Prozent über dem Durchschnittswert.

Metoda-CEO Stefan Bures: "Dass die Ausstrahlung an zwei aufeinanderfolgenden Terminen einen solch klaren Nachfragepeak auslöst, belegt die hohe Effektivität und die passgenaue Zielgruppenansprache der Kampagne." Als weiteren Beleg hat das Institut zwei der beworbenen Maybelline-Produkte einer genaueren Analyse unterzogen. In beiden Fällen hat sich gezeigt, dass die Nachfrage zwischen den Ausstrahlungsterminen sprunghaft angestiegen ist. Einmal um 82 Prozent, einmal sogar um 500 Prozent.

"Bei solchen Werten weiß jeder Marketingmanager, dass er alles richtig gemacht hat", kommentiert Bures.  "Sicherlich ist der Aufwand für die Kampagne immens, der Kostenfaktor nicht unerheblich. Die Resultate aber bestätigen das langjährige Engagement auf ganzer Linie."

Das Data-Science-Team von Metoda arbeitet an Algorithmen zur Absatzanalyse auf Amazon. Dabei werden täglich die Rankings der relevanten Keywords und die entsprechenden Produktlisten beobachtet und analysiert. Für die vorliegende Untersuchung wurden zwischen 28. April und 8. Mai die Absatzdaten des Maybelline-Shops auf Amazon.de gemessen. 

Die Fans der Model-Show von Heidi Klum harren derweil des Finales, das heute Abend in der Arena auf Mallorca stattfindet. Erstmals stehen fünf Anwärterinnen im Finale, das live auf ProSieben übertragen wird. Wie immer aber gilt: "Nur eine kann Germany's Next Topmodel werden."


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.