"Little Big Shots" vs."Tatort" :
Gottschalk kehrt mit Sat.1-Show zurück

Sat.1 startet 2017 mit  "Little Big Shots" eine Familienshow am Sonntagabend. Thomas Gottschalk soll die Talente der Kleinen präsentieren.

Text: Petra Schwegler

Bald prangt das Sat.1-Logo über Thomas Gottschalk.
Bald prangt das Sat.1-Logo über Thomas Gottschalk.

Vor fünf Jahren hat Thomas Gottschalk im ZDF die letzte Sendung von "Wetten, dass …? " moderiert. Jetzt plant er ein großes Show-Comeback bei Sat.1: Er wird Gastgeber der Abendreihe "Little Big Shots" nach US-amerikanischem Vorbild.

US-Moderatorin Ellen DeGeneres und Comedian Steve Harvey haben die Show gemeinsam für NBC entwickelt. Das deutsche Pendant, produziert von Warner Bros. International Television Production Deutschland, läuft im Frühjahr 2017 auf Sat.1 an.

Senderchef Kaspar Pflüger will die Show, die für "Unterhaltung für die ganze Familie" steht, am neuen Show-Sonntag platzieren. Das bedeutet: Gottschalk tritt wie aktuell "The Voice" gegen den beliebten ARD-Dauerbrenner "Tatort" an.

Sat.1 setzt auf Familienunterhaltung am Sonntag

Sat.1 weist in der Ankündigung vom Freitag darauf hin, dass "Little Big Shots" in den USA so erfolgreich wie keine andere Show in den vergangenen fünf Jahren gestartet sei. Und Thomas Gottschalk hat die Show in den USA selbst gesehen. Sat.1 zitiert ihn mit dem Prädikat "sofort begeistert". Der Ex-ZDF-ARD-Entertainer und RTL-Moderator auch wörtlich: "Die Show ist perfekt für Kinder, Eltern und Großeltern - bin ich alles - und sie funktioniert ohne große Stars, denn die kleinen sind viel lustiger."

Das Konzept: Spaß und nicht der Wettkampf soll bei "Little Big Shots" im Vordergrund stehen. Die kleinen Stars der Show tanzen, spielen Instrumente, zeigen Akrobatik, singen oder dürfen ihr Comedy-Talent beweisen – das alles ohne Bewertung, ohne Jury, ohne Konkurrenz. Gastgeber Thomas Gottschalk begegnet jedem Kind zum ersten Mal auf der Bühne und wird von dessen Talenten genauso überrascht wie der Zuschauer.

Thomas Gottschalk und Sat.1 sind alte Bekannte: Bereits in den 90er Jahren war Altmeister unter anderem mit "Gottschalks Hausparty" für den Privatsender aktiv. Trotz seines Sat.1-Einsatzes wird der 66-Jährige RTL weiter die Treue halten. Unter anderem soll die Show "Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland" fortgesetzt werden, die zusammen mit Spiegel TV produziert wird und auch immer sonntags zu sehen ist. In diesem Jahr ist noch zwei Mal die Show "Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen Alle" zu sehen. Der Vertrag mit Gottschalk sieht nach RTL-Angaben keine Exklusivität vor.