G+J vs. Bauer/Klambt :
"Grazia" verhilft Bauers Heftzwilling "Olivia" zum Start zu viel PR

Gruner + Jahr ist der Bauer-Neustart "Olivia" dem eigenen Frauentitel "Grazia" zu ähnlich - die Hamburger gehen in die Humoroffensive!

Text: Petra Schwegler

Ob "Olivia" bei der Leserin ankommt? Unklar. Nur rasch bekannt geworden ist der One Shot, den die Bauer Media Group am Donnerstag laut Vertriebsinfos in einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren in den Handel gebracht hat, in der Branche auf jeden Fall.

Denn das neue Frauenmagazin zum Kampfpreis von 99 Cent gleicht "Grazia" aus dem G+J /Klambt Style-Verlag doch sehr. So sehr, dass sich Gruner + Jahr entschlossen hat, mit einer witzigen Pressemitteilung auf den "Heftzwilling" einzugehen.

Hier die Mitteilung des Verlags an das Team von Bauer:               

"Wir bedanken uns herzlich für die Kollegenhilfe der Bauer Media Group. Da wir diese Woche durch kurzfristige technische Probleme in der Druckerei nicht die gesamte Auflage von Grazia selbst herstellen konnten, sprangen uns die Kollegen sehr spontan zur Seite und veranlassten, zumal auf eigene Kosten, einen Fortdruck von über 100.000 Exemplaren.

Optisch hat dies auf ganzer Linie hervorragend funktioniert und es ist kein großer Unterschied zwischen den beiden Ausgaben erkennbar. Dass beim Umschlagdruck versehentlich der Name "Grazia" durch "Olivia" vertauscht wurde, ist zwar bedauerlich, aber sicher der Kürze der Zeit geschuldet.

Es schmälert jedoch in keiner Weise das kreative und unternehmerisch vorbildliche Vorgehen des Hauses Bauer in dieser Angelegenheit. Und da sage noch einer, nur in Asien könne man schnell Luxusprodukte nachproduzieren.

Liebe Bauers, wir sind Euch was schuldig!"

In der Tat sind Cover, Schriften, Farbwelt, Aufmachung und Themenmischung von Neuling "Olivia" dem Fashion-Weekly "Grazia" sehr ähnlich. Im Inneren erinnern auch die gewählten Schriftarten an das Heft, das im Herbst sein Fünfjähriges feiern konnte.

Noch muss sich "Olivia" ohnehin am Kiosk bewähren, um in Serie gehen zu können. Aber für eine Menge PR hat der jüngste Bauer-Titel schon mal gesorgt ... 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.