Derbe Lobrede nach Fernsehpreis :
Jan Böhmermann macht den Schweiger

Im Stil von Til Schweiger hat Jan Böhmermann auf Facebook eine Lobrede zum eigenen Fernsehpreis für "Neo Magazin Royale" gepostet. Derbe abgefeiert!

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Jan Böhmermann hat den Deutschen Fernsehpreis für "Neo Magazin Royale" gewonnen - und seine Lobrede hat er sich auf Facebook quasi selbst geschrieben. Im Selbst-Beweihräucherungs-Stil von Til Schweiger: Frisch gekrönt kopierte Böhmermann den mit Tippfehlern gespickten Post, mit dem der "Tatort"-Darsteller kürzlich seinen neuen ARD-Krimi beklatscht hatte. "Kompromisslos, atemlos, viril, phantastisch für das schmale Geld..." – so lobte Böhmermann im Schweiger-Stil sich und die Arbeit seiner Produktionsfirma Bildundtonfabrik.

Ähnlich wie der 52-jährige Schweiger setzt der ZDF-ZDFneo-Moderator auf ganz viele Ausrufezeichen, Tippfehler und geile Superlative. Hier ein Beispiel:

„Ich, Jan Böhmermann, feier euch jetzt mal richtig derbe ab!!! FERNSEHPREIS!!!!!!!!!!!!!!! Weil.... ich als Filmemacher/Schauspieler/Produzent/Writer/Cutter/Composer.... viel mehr Ahnung.... ich habe viiiieel mehr Ahnung von der Craft( Materie)....KUNST.... als die meisten von diesen Trotteln, die darüber schreiben!!!!....“

Auch die Kollegen Joko und Klaas von ProSieben erwähnte Jan Böhmermann: "Andere verschwenden das Budget für zwei werbefinanzierte Sparkassentestimonials, die sich gegenseitig mit Wäscheklammern Hanteln an die Eier hängen." Zur Belohnung gab es für den Facebook-Post fast 10.000 Likes innerhalb von drei Stunden - und ein paar witzige Kommentare. Auch die parierte Böhmermann im Schweiger-Stil. "Das ist nicht geklaut!!!!! wir fühlen nur beide sehr ähnlich!!!!!!", schrieb er etwa.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit