Am Wochenende haben sich die Ereignisse in der Affäre erneut überschlagen: Nach Brooks Festnahme hat Scotland-Yard-Chef Paul Stephenson am Sonntagabend überraschend seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er ist in die Kritik geraten, weil er sich einen Kur-Aufenthalt teilweise hat bezahlen lassen. PR-Chef des Kur-Unternehmens war der inzwischen festgenommene frühere Journalist der News-International- Skandalzeitung "News of the World", Neil Wallis. Auch Stephenson soll am Dienstag vor dem Komitee aussagen.



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.