Und wo sind die Zuschauer hin? Unter anderem zu Dmax. Der Münchner Männersender erzielt mit 1,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen den "besten Monats-Marktanteil seit Sendergründung". Die Senderfamilien machen sich aber auch selbst immer mehr Konkurrenz: Die noch jungen ProSiebenSat.1-Sender Sixx und Sat.1 Gold schließen den März etwa mit 1,0 und 0,3 Prozent Marktanteil ab.

Beim Gesamtpublikum hat das ZDF im Fernsehmonat März nach Marktanteilen zum dritten Mal nach Januar und Februar die Oberhand behalten - pünktlich zum 50. Geburtstag. Der Mainzer Sender landet bei 13,1 Prozent, gibt damit aber im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozentpunkte nach. Die ARD wird mit 12,5 Prozent (12,4 Prozent) Zweiter und platziert sich damit erneut vor RTL, das hier von 11,3 auf 11,2 Prozent nachgibt.

Auf Platz vier landet Sat.1 mit 8,3 Prozent (7,8 Prozent), Vox erreicht - wie schon im Februar - 5,9 Prozent, ProSieben 5,3 Prozent (5,5 Prozent), RTL II erneut 4,1 Prozent, Kabel eins 4,0 Prozent (3,9 Prozent) und Super RTL 2,0 Prozent (2,0 Prozent).



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.