Mediensplitter: Was sonst noch in der Branche passiert

Der "Tatort" spricht einen weiteren krassen Dialekt, Sat.1 steckt Wolke Hegenbarth in den Fatsuit und "Focus" entdeckt das Reisen: Was sonst noch in der Medienbranche passiert ist.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

"Tatort". Die erfolgreiche ARD-Krimireihe bringt im kommenden Jahr ein neues Ermittlerteam aus Thüringen an den Start. Pro Jahr soll der MDR aus Erfurt eine Folge für den Sonntagabendkrimi beisteuern. Wer die neuen Kommissare sind und in welcher Stadt sie ermitteln sollen, stehe noch nicht fest. "Derzeit befinden wir uns noch in der Planungsphase", erklärt MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt am Dienstag in Leipzig. Der MDR stellt mit den Leipziger Kommissaren Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) bislang eines der aktuell 18 "Tatort"-Teams.

Europa-League. Findet im deutschen Free-TV einfach keinen Abnehmer. Die Übertragungsrechte der schwächeren europäischen Fußball-Liga liegen bisher nur im Pay-TV bei Sky. Sollte es dabei bleiben, drohen den Fußballvereinen erhebliche Einnahmeverluste – meldet "dpa". ProSiebenSat.1 zeigt bis zum Ende der laufenden Saison die Europa League bei Sat.1 und Kabel eins zeigt. Was danach kommt – unklar.

Sat.1. Lässt ab sofort zusammen mit dem ORF von der ProSiebenSat.1-Beteiligung Producers at Work unter dem Arbeitstitel "Es kommt noch dicker" eine neue Serie mit Hauptdarstellerin Wolke Hegenbarth in Wien drehen. In der siebenteiligen Verwandlungs-Komödie spielen neben Hegenbarth Manuel Witting ("All you need is love") als Jessicas sympathisch-cooler Traummann, Edita Malovcic ("Zweiohrküken") als ehrgeizig-intrigante Assistentin, Julian Weigend ("Die Wanderhure") als zynisch-misanthropischer Personalchef, sowie Bürger Lars Dietrich als ehrlich-lebenslustiger Reinigungsmann und Mirjam Weichselbraun als Fitnesstrainerin mit. Koproduzent ist Epo-Film. Bis Mitte Juni wird gedreht, wann die Serie ins TV kommt – noch unklar.

ARD. Die Radiowellen arbeiten in Sachen Verkehrsfunk mit dem Verkehrsclub ADAC zusammen. Der ARD-Hörfunk darf bei seinen Verkehrsmeldungen auf Bewegungsdaten von 150.000 Fahrzeugen zurückgreifen. Dabei übermitteln die Fahrer ihre Position und Geschwindigkeit mithilfe von Smartphones in Echtzeit – im Radio können so sehr detaillierte Infos zu Staus weitergegeben werden.

"Focus". Setzt seine Special-Reihe mit dem Sonderheft "Focus Spezial Urlaub!" fort, das pünktlich zur weltweit größten Reisemesse, der ITB in Berlin, ab sofort am Kiosk liegt. Die dritte Ausgabe der monothematischen Sonderreihe erscheint in einer Druckauflage von 120.000 Exemplaren und kostet 6,90 Euro. Zuckerl: Auch prominente Autoren wie Wladimir Kaminer (über Berlin) oder Axel Milberg (über Kreuzfahrten) schreiben in dieser Ausgabe von "Focus Spezial".

Sky. Wird vom 12. bis 31. März erstmals Partner des Münchner Krimifestivals. Sky präsentiert zusammen mit AXN, dem Action-und Entertainmentsender von Sony Pictures Television im Rahmen eines exklusiven Screenings ein Highlight: die italienische Mafiaserie "Romanzo Criminale", die als deutsche TV-Premiere ab 7. März immer mittwochs um 20.15 Uhr in Doppelfolge auf AXN bei Sky zu sehen sein wird.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit