Mediensplitter: Was sonst noch in der Branche passiert

Ströers Jahresstart fällt flau aus, der ARD-Fußball-Abend kommt trotz Fan-Attacken stark daher und der "Facebook Ratgeber" geht in die zweite Print-Runde: Was sonst noch in der Medienbranche passiert ist.

Text: Petra Schwegler

16. May. 2012

Ströer. Die Out-of-Home Media AG sieht sich im ersten Quartal 2012 mit einem zunehmend schwierigen Marktumfeld konfrontiert. Insbesondere die großen international und national tätigen Kunden hätten sich in den ersten drei Monaten mit Buchungen spürbar zurück gehalten, heißt es. Der Konzern kann daher - wie erwartet - das hohe Vorjahresergebnis nicht übertreffen. Die Kernergebnisse: der Konzernumsatz geht um 3,5 Prozent auf 118,6 Millionen Euro zurück. Das organische Wachstum beträgt bei Ströer minus 2,9 Prozent, das „operational Ebitda“ verringert sich von 16,2 auf 9,3 Millionen Euro.

ARD. Profitiert davon, dass am Dienstag Fortuna Düsseldorf aufstieg - und Fans ausflippten. Das Erste meldet 8,64 Millionen Zuschauer für das verkorkste Relegations-Rückspiel gegen Hertha Berlin. Das macht 28,5 Prozent Gesamtmarktanteil und 24,8 Prozent bei den Jüngeren.

Eurosport. Hat mit der Uefa kurz vor Start eine Vereinbarung über die zeitversetzte Ausstrahlung der Uefa Euro 2012 vom 8. Juni bis 1. Juli in Polen und der Ukraine getroffen. Die Vereinbarung beinhaltet alle 31 Spiele, die in SD und HD bei Eurosport und Eurosport 2 in 58 Länder übertragen werden. Ausgewählte Spiele werden zudem wiederholt. Die halbstündige "Euro 2012 Show" wird ab 7. Juni täglich um 20.00 Uhr ausgestrahlt. , Eurosport wird damit nach eigenen Angaben insgesamt 230 Stunden von der Fußball-EM berichten – mit Experten wie Meisterstürmer Fredi Bobic.

"Vogue“. Der Condé-Nast-Titel verzichtet bekanntlich künftig auf Magermodels. Nun legt das Frauenmagazin noch eins drauf – und liegt ab sofort mit der Juni-Ausgabe mit dem Extra-Booklet "Love your body and your soul“ aus. Dort wird Sport und Ernährung als Teil eines gesunden Lebensstils thematisiert. Zuckerl: Im Hauptheft proträtiert Starfotograf Peter Lindbergh für die Produktion „Naked Truth“ elf prominente Frauen ungeschminkt und unretuschiert – darunter Nadja Auermann, Julia Stegner und die schwangere Luca Gajdus sowie Schauspielerin Nina Hoss und Fotografin Donata Wenders. Auch Chefredakteurin Christiane Arp trat ungeschminkt vor Lindberghs Objektiv...

Sonic Media. Legt den „Großen Facebook Ratgeber“ neu auf – erneut als Printheft. Nach der Premiere im vergangenen Jahr hat die Redaktion das Kompendium komplett überarbeitet (seither hat sich beim sozialen Netzwerk auch jede Menge getan..). Ab sofort kann "Der große Facebook Ratgeber“ bezogen werden – für 7,80 Euro.

Astra. Der Satellitenbetreiber freut sich mit seinem Deutschland-Geschäftsführer Wolfgang Elsäßer, den das Großherzogtum Luxemburg – Sitz der SES-Astra-Zentrale - zum Honorarkonsul in Bayern ernannt hat. Das Büro des Honorarkonsulats ist nun in Unterföhring bei München in den Geschäftsräumen der Astra Deutschland GmbH eingerichtet. Geöffnet ist es von Montag und Freitag 10.00 und 12.00 Uhr.
Per Mail


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit