Mediensplitter: Was sonst noch in der Branche passiert

Spiegel TV macht sich flüssig, dapd macht sich gut und Deluxe macht sich vom Acker: Was sonst noch in der Medienbranche passiert ist.

Text: Uli Busch

Spiegel TV. Reduziert seine Anteile am Produzenten Story House auf 15 Prozent. 35 Prozent verkauft die Spiegel-Tochter an die neu gegründete Story House Media Group GmbH, die damit 85 Prozent hält. Der Verkauf gilt rückwirkend zum 1. Januar 2012. Über den Kaufpreis machen beide Seiten keine Angaben. "Mit der Übernahme der Anteile können wir die nächste Wachstumsphase einleiten und uns international weiter verflechten", sagt Geschäftsführer Carsten Obländer, der Story House 1999 gemeinsam mit Andreas Gutzeit gegründet hat. Story House ist in Washington DC, Berlin und München vertreten und auf Dokumentationen ("Galileo Spezial") spezialisiert.

dapd. Die Agenturgruppe hat 2011 nach eigenen Angaben ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr um fast ein Drittel auf 31,7 Milionen Euro gesteigert. Die noch junge Nachrichtenagentur sei seit 2008 profitabel und vollkommen schuldenfrei, heißt es. Als Ziel für 2012 ist nun ausgegeben, dass 50 Millionen Euro umgesetzt werden.

RTL. Kann sich über alte Stärke bei seinem Dschungelcamp freuen. Mit der Montagsausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" holen sich die Kölner 7,16 Millionen Gesamtzuschauer den Tagessieg und zugleich den bisherigen Staffel-Bestwert. Bei den 14- bis 49-Jährigen kommen 4,15 Millionen Fans zusammen – 40,2 Prozent Marktanteil gereichen auch bei der werberelevanten Zielgruppe zum Tagessieg.

Facts & Figures. Die Corporate Publishing-Tochter der G+J Wirtschaftsmedien hat für das Logistikunternehmen Hermes Europe das internationale Kundenmagazin "Hermes Wings" entwickelt. Die erste Ausgabe des Magazins erscheint im März 2012. Es richtet sich an Geschäftskunden der Unternehmensgruppe, die insbesondere in den Bereichen Distanzhandel und E-Commerce aktiv sind. Zusätzlich zur deutschsprachigen Ausgabe erreicht die englische Sprachversion von "Hermes Wings" auch internationale Kunden in Großbritannien, den USA, Russland, China und Singapur.2012 erscheinen zwei Ausgaben jeweils mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren. Ab 2013 sind drei Ausgaben pro Jahr geplant.

Rock Antenne. Trauert um Moderator Raimund Wagner, der am 23. Januar im Aklter von 63 Jahren seiner schweren Krankheit erlegen ist. Als Musikredakteur begleitete Wagner einst den Sendestart des Mutterkanals Antenne Bayern im Jahr 1988. Von 1992 bis 1994 leitet er die Musikredaktion des landesweiten Senders. Ab 1994 war er als musikalischer Berater und Moderator für Antenne Bayern und später für den Ableger Rock Antenne tätig. Seine Sendungen "Ray's Rusty Roots" und "World of Blues" sind bis zuletzt ein fester Bestandteil des Programms von gewesen.

ZDF. Bekommt mit Jörg Berendsmeier einen neuen Leiter der Pressestelle. Er folgt auf den langjährigen Presssprecher Walter Kehr, 57, der Mitte Februar die Leitung der Unternehmenskommunikation beim MDR übernimmt. Der 49-Jährige ist seit Dezember 2009 als Chef vom Dienst für den tagesaktuellen Desk der ZDF-Pressestelle verantwortlich. Zuvor hat Berendsmeier seit 1993 für die dpa gearbeitet. Zuletzt leitete er von 2005 bis 2009 als Dienstchef den dpa-Landesdienst Rheinland-Pfalz/ Saar.

Deluxe Television. Das Münchner Unternehmen, das unter anderem den digitalen Spartensender Deluxe Music ausstrahlt, ist insolvent. Wie aus einer aktuellen Veröffentlichung des Amtsgerichts München hervorgeht, ist am Montag nach Antrag von Deluxe Television das Insolvenzverfahren gegen das Unternehmen mit Sitz in Ismaning und seine Geschäftsführerin Ekatarina Lebedeva eröffnet worden. Die vorläufige Insolvenzverwaltung ist angeordnet. Im vergangenen Frühjahr hat das Unternehmen mit neuem Besitzer noch Musikauswahl, Programmstruktur und Design des Musiksenders umgestaltet. Gegründet wurde Deluxe Television von Medienunternehmer Markus Langemann und Cosmin-Gabriel Ene im Jahr 2004. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet Musikprogramme für Fernsehen und Radio. Seit 2007 betreibt das Unternehmen auch das Deluxe Lounge Radio. Seit 2009 gibt es den Pay-TV-Ableger Deluxe Lounge HD, der in Kabelnetzen verbreitet wird.

Sportdigital. Der Abosender startet ein neues Format: Ab kommenden Donnerstag, 26. Januar präsentiert Comedian und Stimmenimitator Thorsten Bär in der Sendung "Kick ‘n‘ Bär" die witzigsten Highlights aus den Fußball-Ligen des Sportsenders – zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr. Fester Bestandteil jeder Sendung ist eine Facebook-Frage, an der sich die Sportdigital-Zuschauer beteiligen können.

ZDF. Produziert ab sofort zusammen mit der Tochter ZDF Enterprises, Jonathan M. Shiff Productions und dem australischen Network 10 die Abenteuerserie "Reef Docs" (Arbeitstitel) am australischen Great Barrier Reef und der Gold Coast. Schauplatz der 13-teiligen Serie ist Hope's Island, eine tropische Insel am Great Barrier Reef. Hier lebt und arbeitet Dr. Sam Stewart, 36, praktische Ärztin, alleinerziehende Mutter eines Teenagers und Giftforscherin. Als Leiterin der kleinen tropischen Inselklinik versorgt sie mit bescheidener medizinischer Ausstattung - aber umso mehr Herzblut - die Bewohner des riesigen unzugänglichen Gebiets. Die Serie wird voraussichtlich 2013 im ZDF ausgestrahlt. Sendeplatz – noch unklar.

Vox. Hat einen Sendeplatz für seinen Serien-Neuzugang "Rizzoli & Isles" gefunden. Die neue US-Crime-Serie nach den Bestsellern von Tess Gerritsen mit den Hauptdarstellerinnen Angie Harmon und Sasha Alexander startet am 14. März. "Rizzoli & Isles" wird immer mittwochs um 20.15 Uhr bei Vox zu sehen sein. Nachschub ist sicher: In den USA geht die Serie rund um die Ermittlerin und die befreundete Gerichtsmedizinerin gerade in die dritte Staffel.