Übrigens: Nach einer Analyse von XAD Service war Bayernspieler Müller der Top-Markenbotschafter im deutschen Fernsehen bis zum Auftakt der Fußball-EM. Das Mediamonitoring-Unternehmen wertete im Zeitraum vom 1. April bis zum 10. Juni die Werbeschaltungen auf 22 deutschen TV-Sendern aus und identifizierte, welche Spieler und Trainer für welche Marke dort warben und in welcher Höhe die Brutto-Mediaausgaben lagen.

Mit einem Brutto-Mediavolumen in Höhe von 21, 5 Millionen Euro flossen die meisten Werbegelder in Spots mit Müller. 4187 Mal strahlte er aus der Werbung in die deutschen Wohnzimmer und pries seine insgesamt 11 Werbepartner - unter anderem die Rewe Group, Weber Grill, Commerzbank, Procter & Gamble, DHL, Daimler und Volkswagen - an.

Gleichauf bei der Zahl der Werbepartner liegt die Nummer 1 im Tor, Manuel Neuer. Seine 19 unterschiedlichen TV-Werbespots wurden insgesamt 2193 Mal ausgestrahlt.

Am meisten Brutto-Media wurde in die Procter&Gamble-Kampagne zu Oral B und Testimonial Lukas Podolski mit insgesamt 12,9 Millionen Euro und drei Spotversionen investiert. Hier die Übersicht von XAD zu den wichtigsten Markenbotschaftern rund um die Fußball-EM:

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.