Ehapa begleitet "GNTM" :
Micky-Maus-Verlag startet Topmodel-Magazin

Ehapa schafft das neue offizielle Fanmagazin von "Germany's next Topmodel" für Leserinnen zwischen acht und zwölf.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Ehapa wird die ProSieben-Show "Germany's next Topmodel – by Heidi Klum“ künftig mit einem Printmagazin begleiten. Der Micky-Maus-Verlag startet am 11. Februar das neue offizielle Topmodel-Fanmagazin, eine Woche nach Start der neue Staffel im TV. Der neue Titel soll die Geschehnisse in der TV-Show mit "exklusiven Bildern, News und Blicken hinter die Kulissen“ begleiten, wie es in der Ankündigung vom Dienstag heißt.

Das offizielle Fanmagazin von "Germany's next Topmodel" erscheint monatlich mit einer Auflage von 90.000 Stück zum Copypreis von 3,99 Euro. Das 36-seitige Blatt richtet sich hauptsächlich an Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren sowie Fans der Sendung. Die Vermarktung des Magazins übernimmt die hauseigene Vermarktungsunit Egmont MediaSolutions. Der Anzeigenpreis für eine 1/1 Seite beträgt 5900 Euro.

Ehapa verspricht den Fans, dass das Team des Magazins den "GNTM"-Juroren "Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky über die Schultern schauen“ wird. Style-Vorlagen sollen den Leserinnen bei der Suche nach ihrem eigenen Look unterstützen. Eingespannt hat der Verlag auch Stars und Trendscouts, die Einblicke in die Modewelt geben sollen. Hinzu kommt professionelle Style-Checks und Interviews mit den Kandidatinnen und Juroren zu den Fragen: Wie laufe ich richtig auf dem Catwalk? Wie schaffe ich den Einstieg in die Modewelt? Accessoires, Beauty-Sets und Design-Produkte zum Selbergestalten runden das Fanmagazin ab.

In früheren Staffeln hatte der Bertelsmann-CP-Dienstleister Medienfabrik Gütersloh fürs offizielle "GTNM"-Fanmagazin gesorgt. Auflage und Umfang des Event bezogenen Titels waren allerdings deutlich größer.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit