VoD ohne Netz :
Netflix ab sofort mit Downloadfunktion

Die App-Aktualisierung vom 30. November bringt neuen Komfort: Offline- und Unterwegsgucker können sich jetzt auch Netflix-Serien aufs Mobilgerät laden.

Text: Susanne Herrmann

Gleich beim Neustart begrüßt den Netflix-Mobilnutzer die Erklärung für die Download-Funktion.
Gleich beim Neustart begrüßt den Netflix-Mobilnutzer die Erklärung für die Download-Funktion.

Die App-Aktualisierung vom 30. November bringt neuen Komfort: Offline- und Unterwegsgucker können sich jetzt auch Netflix-Serien aufs Mobilgerät laden und sie ohne bestehende Internetverbindung sehen. Dass das kommt, war schon abzusehen, allein der Zeitplan stand nicht fest. Nun: Für Deutschland ist es heute.

Lange hatte sich Netflix-Gründer Reed Hastings stets gegen den Download seiner Streamingangebote gesperrt, obwohl diese Funktion bei den Konkurrenten längst üblich ist. Doch nicht zuletzt die Expansion in diesem Jahr machte den Schritt wohl notwendig. Nicht überall ist das Netz stabil genug, um ganze Folgen flüssig zu streamen. "Mit der globalen Expansion sind wir offen dafür", sagte Hastings in einer Videokonferenz mit Analysten im Sommer.

Und so kompliziert, wie Hastings oft betont hatte, sieht es auf den ersten Blick gar nicht aus: Ein dezenter Pfeil weist darauf hin, welches Angebot heruntergeladen werden kann. Das wird es dann. Und unter dem Menüpunkt "Meine Downloads" abgelegt.

Das funktioniert mit dem App-Update, dass es seit heute zum Herunterladen für Mobilgeräte gibt. Nicht alle Inhalte, aber viele Eigenproduktionen sind verfügbar, darunter "Narcos", "The Crown" oder "Orange is The New Black", aber auch neue und noch nicht vollständige Serienfolgen wie "Designated Survivor". Bei einigen Zukäufen (etwa "American Horror Story - Hotel" oder "The Big Bang Theory") geht es nicht, ältere nicht selbstproduzierte Serien aber durchaus (zum Beispiel "Dexter" von Showtime, "Hannibal" von NBC).

Der rote Pfeil zeigt, wo Sie das Symbol finden, das downloadfähige Folgen kennzeichnet. (Netflix-App/Screenshot)

Der rote Pfeil zeigt, wo Sie das Symbol finden, das downloadfähige Folgen kennzeichnet. (Netflix-App/Screenshot)

"Wir haben immer wieder gehört, dass unsere Mitglieder ihren 'Stranger Things'-Marathon auch im Flugzeug oder an anderen Orten fortsetzen möchten, an denen eine Internetverbindung äußerst teuer oder nur beschränkt verfügbar ist. Das ist jetzt möglich", schreibt Eddy Wu, Director of Product Innovation, im Netflix-Unternehmensblog.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.