Norbert Himmler: Markus Lanz soll ZDF-Talk weiterführen

Doppel-Bediener: Markus Lanz will sowohl "Wetten dass..." moderieren als auch seinen ZDF-Spät-Talk fortsetzen. Kein Zurück ins rote Sofa gibt es hingegen für Thomas Gottschalk, sagt der neue ZDF-Programmchef Norbert Himmler.

Text: Anja Janotta

- keine Kommentare

Doppel-Bediener: Markus Lanz will sowohl "Wetten dass..." moderieren als auch seinen ZDF-Spät-Talk fortsetzen. Allerdings hat sich's mit den heißen Töpfen ausgekocht. Die Sendung "Lanz kocht" wird er fallenlassen, wie der neue ZDF-Programmdiektor Norbert Himmler der dpa verriet. Lanz soll erstmals im Oktober Gastgeber bei "Wetten, dass..?" sein.

Kein Zurück gibt es aber für Thomas Gottschalk. Der ehemalige "Wetten dass..."-Moderator darf nicht aufs rote Sofa zurückkeheren, sollte er mit seiner quotenfloppenden Vorabendshow scheitern. "Mit Markus Lanz und Jörg Pilawa haben wir zwei herausragende Showmaster und sind damit bestens aufgestellt", wird Himmler, der Nachfolger von Thomas Bellut, von dpa zitiert.

Pilawa werde vielfältig eingesetzt: "Pilawa präsentiert derzeit 'Rette die Million!' und dann eine neue Staffel der 'Quizshow mit Jörg Pilawa', in der es für die Kandidaten um Grips und sportliche Leistung geht", so Himmler. Die Spielshow "Der Super-Champion 2012" und die Fortsetzung von "Deutschlands Superhirn" sollen folgen. "Zudem haben wir für den Herbst 'Der neue deutsche Bildungstest' geplant."

Zu den Sparmaßnahmen im ZDF befragt, sagte Himmler, dass man das Programm verschonen wolle. "Wir werden intern priorisieren und gemeinsam festlegen, welches unsere Kern-Genres und Kern-Marken sind. Diese gilt es zu stärken. Zudem brauchen wir - bei allen äußeren Zwängen - Raum für Neues und Innovationen."


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit