FCB-Aus in der Champions League :
"Peps bitterster Sieg" sorgt für Saisonrekord beim ZDF

Noch einmal große Kulisse für den FC Bayern München: Mehr als 12 Millionen Zuschauer verfolgten im ZDF, wie der deutsche Fußball-Meister aus der Champions League ausschied.

Text: Petra Schwegler

Mehr als 12 Millionen Zuschauer verfolgten im ZDF, wie der deutsche Fußball-Meister aus der Champions League ausschied.
Mehr als 12 Millionen Zuschauer verfolgten im ZDF, wie der deutsche Fußball-Meister aus der Champions League ausschied.

Für den FC Bayern und das ZDF gilt: Es hat nicht ganz gereicht im Champions-League-Halbfinale, aber die Fans haben es genossen. Der hart erkämpfte 2:1-Sieg der Münchner im Rückspiel gegen Atlético Madrid reichte nicht für den ersehnten Einzug ins Finale, aber immerhin für einen Saisonrekord im Zweiten.

Mit 12,21 Millionen Zuschauern ab drei Jahren können die Mainzer mit "Peps bitterstem Sieg", wie "Bild" das Aus der Bayern umschreibt, das beste Ergebnis für die laufende CL-Saison melden. Mit dem Fußballabend am Dienstag sorgte das ZDF für einen Gesamtmarktanteil von 37,6 Prozent. Zeitgleich verfolgten die Begegnung beim Abo-TV-Anbieter Sky 760.000 Fans (2,4 Prozent Gesamtmarktanteil) - nicht eingerechnet sind diejenigen, die das Spiel in Restaurants und Kneipen sahen.

Das ganz große Fußballwunder blieb für das Zweite allerdings aus (wie auch für Pep Guardiolas Truppe): Im Vorjahr sahen 12,56 Millionen Zuschauer das erfolglose bayerische Halbfinal-Rückspiel gegen die Spieler des FC Barcelona.

Der Rekord schlechthin in der Spielklasse liegt übrigens bei 21 Millionen Zuschauern und 61,9 Prozent Gesamtmarktanteil – aufgestellt im Jahr 2013, als das ZDF das Champions-League-Finale übertrug. Damals gewannen die Bayern gegen Borussia Dortmund ...


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.