Europäischer Spitzenfußball :
Perform Group startet mit Dazn Sport-Streaming - samt Bundesliga

Der neue Bundesliga-Partner Perform Group enthüllt eine Woche nach dem DFL-Deal seine Pläne: ein Multisport-OTT-Dienst namens Dazn.

Text: Petra Schwegler

Der neue Bundesliga-Partner Perform Group enthüllt eine Woche nach dem DFL-Deal seine Pläne: ein Multisport-OTT-Dienst namens Dazn.
Der neue Bundesliga-Partner Perform Group enthüllt eine Woche nach dem DFL-Deal seine Pläne: ein Multisport-OTT-Dienst namens Dazn.

Bis zum neuen Rechtedeal mit der deutschen Bundesliga hat die Perform Group in erster Linie mit der Sportplattform Spox.com für Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt legt die britische Mediengruppe mit Sitz in München mit einem Schwerpunkt auf digitale Sportinhalte richtig los: Sie verkündet eine Woche nach dem Zuschlag durch die DFL, dass sie mit Dazn einen Multisport-Streamingdienst starten will. Inklusive Bundesliga ab der Spielzeit 2017/18.

Live und On Demand sollen bei Dazn unter anderem europäischer Spitzenfußball und US-amerikanischer Top-Sport abgerufen werden können – und durchaus als Konkurrenz zu TV-Anbietern wie Sky, Sport1 oder Eurosport.

Die Details: Dazn soll hierzulande sowie in Österreich und der Schweiz noch in diesem Sommer starten – kurz nach dem Launch in Japan. Der Service funktioniert nach Unternehmensangaben vom Donnerstag auf Smart TVs, Spielekonsolen und allen mobilen Endgeräten.

Für eine monatliche Gebühr erhalten die Mitglieder Zugang zu Dazn, das in HD, mit Dolby Digital Plus 5.1 Raumklang und teils mit Ultra HD 4K angeboten wird. Der Dienst werde "mehr Sport beinhalten als alle anderen Angebote zuvor", heißt es. Als Parole von Dazn wird "All Sports, one platform" ausgegeben.

Und was gibt es zu sehen? Das Angebot von Dazn soll sich von europäischem Top-Fußball über die besten US-Sportligen wie NBA und NFL bis hin zu Tennis, Handball, Eishockey, Darts und vielem mehr erstrecken. Die kürzlich erworbenen Bundesliga-Highlight-Rechte würden dazu eine ideale Ergänzung dar stellen, teilt die Perform Group weiter mit.

"Neben den Live-Spielen der Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1, die Mitglieder bereits ab diesem Sommer auf Dazn erleben können, haben die Fans ab 2017/2018 zusätzlich auch Zugriff auf die Highlights aller Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga", heißt es dazu. Hier ein erster Eindruck und der Hinweis, wie "Dazn" ausgesprochen wird:

Der Multisport-OTT-Dienst Dazn soll nach Unternehmensangaben für Live-Sport stehen, "der jederzeit und überall für Fans verfügbar" sei. Perform-CEO Simon Denyer verspricht in der Ankündigung:

"Dazn revolutioniert Sportübertragungen über das Internet. Verbraucher werden endlich in der Lage sein, ihren Lieblingssport live und On Demand zu genießen - geräteübergreifend, ohne überteuerte Pakete und ohne lange Vertragslaufzeiten."

Die Perform Group hat sich vergangenen Donnerstag von der DFL die Rechte an den Highlight-Clips der 1. und 2. Bundesliga im Web gesichert, die aktuell und noch eine Spielzeit bei Axel Springers Bild.de liegen.

Übrigens: Auch Sky legt sich für die Bundesliga ins Zeug - noch mehr. Der Pay-TV-Anbieter verkündet ebenfalls am Donnerstag, dass er unmittelbar neben seiner Unternehmenszentrale in Unterföhring bei München mit "The Cube" ein neues Sport-Sendezentrum mit zwei neuen Studios bauen wolle – mit insgesamt 1700 Quadratmeter Fläche und für ein Beitrag im zweistelligen Millionenbereich. Ab Sommer 2017 und damit pünktlich zur neuen Bundesliga-Rechterunde soll dort produziert werden. Mehr als 90 neue Arbeitsplätze will das Unternehmen schaffen. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.