Premiere für Influencer-Award-Show :
ProSieben bringt About You Awards ins TV

Die About You Awards der jungen Marke für Digital Natives finden dieses Jahr in München statt - und ProSieben überträgt. Das Showkonzept. 

Text: Petra Schwegler

So sah es im Mai 2017 aus, als in Hamburg die About You Awards verliehen wurden.
So sah es im Mai 2017 aus, als in Hamburg die About You Awards verliehen wurden.

Sie gelten als größte Influencer-Award-Show – die About You Awards der Otto Group. ProSieben bringt die Social Media Stars nun ins Fernsehen. Der Münchner Sender zeigt am Donnerstag, 3. Mai, zum ersten Mal die About Awards.

Lena Gercke und Steven Gätjen moderieren die Award Show, "in der die einflussreichsten, authentischsten und angesehensten Social Media Stars im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet werden", wie es in der Ankündigung vom Donnerstag heißt. Rund 1500 Influencer, Brancheninsider, Promis und Fans werden bei der großen Preisverleihung in München dabei sein.

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann wird in der Mitteilung so zitiert: "ProSieben und About You haben als starke Marken bei den Digital Natives eine große Relevanz. Die About You Award Show passt perfekt zur jungen ProSieben-Zielgruppe. Daher freuen wir uns sehr, die Show auf ProSieben zu zeigen." Der Medieninvestor Seven Ventures aus der ProSiebenSat.1-Familie ist übrigens an About You beteiligt.

Das Procedere der TV-Premiere: Die Abstimmung der About You Awards findet öffentlich über ein Online-Voting statt. Vom 9. bis 18. März kann die Community auf aboutyou-awards.de für Nominierte in sieben Kategorien ihre Stimme abgeben: Fashion, Beauty, Lifestyle, Fitness, Upcoming sowie - neu in diesem Jahr - YouTube und Musik. Während der Show werden die Top 3 jeder Kategorie vom Publikum vor Ort bestimmt. Zu den Gewinnern vom letzten Jahr gehören unter anderem Caro Daur (Idol oft he Year), Lena Gercke (Fashion) und Toni Mahfud (Lifestyle).

Mit Stefan Raab verhandelt ProSieben auch

Apropos ProSieben-Show: Der Sender will nach dem Finale von "Das Ding des Jahres" mit TV-Produzent Stefan Raab Gespräche über die Zukunft der Sendung führen. "Jetzt freuen wir uns erstmal auf ein tolles Live-Finale am Samstag und darauf, welche Erfindung die Zuschauer zum ersten 'Das Ding des Jahres' küren", teilte ein Sprecher gegenüber dpa mit. "Danach besprechen wir mit dem Produzenten Raab TV, wie es weitergeht."

Im Finale am Samstag um 20.15 Uhr werden acht Erfindungen, die die Vorrunden als Sieger überstanden, dem Publikum vorgestellt und zur Abstimmung gebracht. Unter anderem bewerben sich ein App-gesteuertes Modellauto, ein tropffreier Trichter, ein magnetischer Multifunktions-Trinkbecher, ein faltbarer Anhänger und eine Zehn-Sekunden-Zahnbürste.

ProSieben zeigt sich mit der Entwicklung der Show seit Januar zufrieden, weil durchschnittlich 11,4 Prozent der Werbezielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer jede Ausgabe sahen. Insgesamt saßen jedes Mal 1,5 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten.

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.