Diversifikation geht weiter :
ProSiebenSat.1 verkauft Ökostrom – und produziert für Funk

Hinter dem Ökostromtarif Simply Green steckt ProSiebenSat.1 Digital, hinter der neuen Funk-Morningshow das hauseigene Multichannel-Netzwerk Studio 71.

Text: Petra Schwegler

Hinter dem Ökostromtarif Simply Green steckt ProSiebenSat.1 Digital mit dem Partner Entega.
Hinter dem Ökostromtarif Simply Green steckt ProSiebenSat.1 Digital mit dem Partner Entega.

Einmal mehr erschließt ProSiebenSat.1 neue Geschäftsfelder. Allein in dieser Woche steht der Launch des grünen Ökostromtarifs Simply Green und der Start der digitalen Morningshow "Guten Morgen, Internet!" an, die das hauseigene Multichannel-Netzwerk Studio 71 für das neue öffentlich-rechtliche Jugendangebot Funk produziert. Die Diversifikation geht weiter, das Freischwimmen vom werbefinanzierten Fernsehen wird fortgesetzt.

Zurück zum Strom: Gemeinsam mit Entega, Anbieter für Ökostrom und klimaneutrales Erdgas, hebt ProSiebenSat.1 Digital die neue Energieversorgungsmarke SimplyGreen aus der Taufe. Geboten werden nach Konzernangaben "100% Ökostrom und klimaneutrales Erdgas". Tarife sind hier zu finden.

Werbung fürs Novum in den eigenen Programmen

Die Markteinführung der neuen Marke begleitet eine breit gefächerte Werbekampagne mit dem Slogan "Immer gut, immer einfach. Simply Green 100% Ökostrom". Neben einem TV-Spot – natürlich platziert auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe - wird es dem Unternehmen zufolge auch Online-Kampagnen, Mobile Ads und Social-Media-Aktionen geben. Wie praktisch: Dem Preisvergleich kann sich Simply Green dann gleich mal auf dem konzerneigenen Portal Verivox stellen.

Sogar für ProSiebenSat.1 Digital stellt Simply Green einen Vorstoß in neue Gefilde dar. Bisher bündelt das Münchner Team das Online- und Video-Geschäft sowie die strategischen Bereiche mit enger Anbindung ans TV-Kerngeschäft bei sich. Dazu zählen Bereiche wie Mobile, Social TV und HbbTV. Zum Portfolio gehören beispielsweise die Sendersites wie ProSieben.de, Sat1.de, Kabeleins.de und Sixx.de sowie die Video-Community My Video. Und jetzt eben auch ein Stromangebot. 

Studio 71 produziert fürs Startportfolio von Funk

Neuland betritt auch Studio 71 – zumal die digitale Marke zu den ersten Produzenten der neuen Online-Plattform Funk aus dem ARD/ZDF-Reich gehört. "Guten Morgen, Internet!" soll von Montag bis Freitag ab 6.30 Uhr Kurioses und Spannendes zur Internetkultur liefern. Die bekannten Youtuber Kelly MissesVlog und Sturmwaffel sollen morgens in den bis zu 15-minütigen Episoden "eine ordentliche Portion Power und eine Menge Spaß" liefern.

Sturmwaffel und Kelly MissesVlog wecken die Kids via Funk (Foto: Studio 71/Funk).

Sturmwaffel und Kelly MissesVlog wecken die Kids via Funk (Foto: Studio 71/Funk).

Die Show läuft zeitgleich auf Youtube und Facebook. Zudem gibt es auf Twitter und Instagram aktuelle Behind-The-Scenes-Bilder und Community-Aktionen.

Sebastian Weil, CEO Studio71, sagt über das Projekt: "Wir freuen uns sehr, über die Partnerschaft mit Funk und darüber, dass wir mit unserem Format 'Guten Morgen, Internet!' und unseren beliebten Creators Kelly MissesVlog und Sturmwaffel zum Startportfolio des jungen Angebots von ARD und ZDF gehören."


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.