Dabei deuten Medienberichte – unter anderen in den Magazinen des RTL-II-Gesellschafters Bauer – immer wieder an, dass sich der Sender die Reihe mit dem Kölner Clan einiges kosten lässt. Dabei muss das Team um RTL-II-Chef Andreas Bartl inzwischen immer genauer aufs Privatleben der Geissens gucken: Vor allem "Rooooobääärt" Geiss ist in den vergangenen Monaten durch angebliche Prügelattacken und geschmacklose Aktionen wiederholt in die Schlagzeilen geraten. 

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.