Und wo sind die Zuschauer im Oktober hin? Die Antwort überrascht: zum Teil zum ZDF. Der öffentlich-rechtliche Mainzer Sender überrascht - er legt bei den Jungen 1,1 Prozentpunkte gegenüber Vormonat zu und toppt den Vorjahres-Oktober in dieser Zielgruppe mit jetzt 6,9 Prozent um 0,9 Prozentpunkte. Da dürften viele Champions-League-Fans darunter sein, die vor einem Jahr noch Sat.1 sein eigen wähnte. Auch der reichweitenstarke Neustart von "Wetten, das...?" mit Markus Lanz hat sicher seine Spuren hinterlassen beim Zweiten. Das gilt nicht nur für die Jungen: Das ZDF rangiert mit 12,5 Prozent Marktanteil bei den Gesamtzuschauern im Oktober an der Spitze – sogar noch vor RTL, das bei den Zuschauern ab drei Jahren auf 12,3 Prozent Marktanteil kommt (minus 0,4 Prozent gegenüber Vormonat). Gegenüber dem September haben die Mainzer bei den Gesamtzuschauern um 1,2 Prozentpunkte zugelegt, gegenüber dem Vorjahresoktober 0,7. Chapeau! Erst dahinter rangiert die ARD mit 11,7 Prozent Gesamtmarktanteil (und 6,4 Prozent bei den Jungen). In beiden Zielgruppen hat das Erste allerdings – im Vergleich zum ZDF - leicht zugelegt (0,2 beziehungsweise 0,1 Prozentpunkte plus).

Die zweite Liga schneidet sich beständig ein Stück vom Marktanteilskuchen. RTL II funktioniert nun schon viele Monate in Folge und meldet erneut 6,5 Prozent in der Zielgruppe – genauso viel wie im September, aber satte 0,9 Prozentpunkte mehr als im Oktober 2011, als der Vorabend mit "Berlin – Tag & Nacht" gerade zu wirken begonnen hat. Vox kann seinen Peak aus dem September nicht ganz halten (8,2 Prozent); jetzt 7,8 Prozent in der Zielgruppe sind aber deutlich mehr als noch im Vorjahresmonat (7,0 Prozent). Kabel eins ein erholt sich leicht, auch wenn der ProSiebenSat.1-Sender mit 5,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe von Vox und RTL II nur mehr die Rücklichter sieht; es fehlen gegenüber dem Oktober 2011 ganze 1,1 Prozentpunkte in der werberelevanten Zielgruppe. Bei den Gesamtzuschauern ist die Konstellation ähnlich, wenn auch der Abstand zum Nächstplatzierten kleiner ist: Hier kommt Kabel eins auf 4,0 Prozent Marktanteil, RTL II auf 4,2 Prozent und Vox meldet 6,0 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren.

Noch ein Blick in die Riege der Kleinsender: Discoverys Free-TV-Männerkanal Dmax setzt mit 1,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen Duftmarken im TV-Markt. Die ProSiebenSat.1-Sendern Sixx behauptet sich bei genau einem Prozent Marktanteil im Feld der sich stetig mehrenden TV-Kanäle. Das Rennen N24 vs nt-v entscheidet erneut der Berliner Nachrichtenkanal für sich: N24 erreicht im Oktober 1,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen, der RTL-Sender n-tv 1,2 Prozent.



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.