Sowohl der Clip als auch die Animationen, die vom Marketing-Team der Mediengruppe RTL in Zusammenarbeit mit der Agentur BDA Creative realisiert wurden, werden darüber hinaus auf Social-Media-Plattformen und Konzern-eigenen Sites platziert.

Mit dieser Imagekampagne soll RTL.de wohl nochmal gepusht werden. Das im Dezember 2018 gestartete General-Interest-Portal entwickelt sich zwar gut - so erreichte RTL.de im Juli laut IVW rund 64,4 Millionen Inlands-Visits (70,6 Millionen Visits insgesamt), was eine Platzierung in den Top Ten der multithematischen Nachrichtenangebote und einen Marktanteil von 2,73 Prozent bedeutet. Damit spielt RTL.de in einer Liga mit Sueddeutsche.de und FAZ.net. Die Top drei des Rankings liegen allerdings noch Welten entfernt: Im Juli erzielten Bild.de 410,8 Millionen, Spiegel.de 230 Millionen und Focus.de 178,1 Millionen Inlands-Visits.

Und hier geht es zum TV-Spot:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die animierten Spots auf DOOH sehen so aus:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.