Die Studie untersuchte einige solcher Situationen, und auch hier zeigte sich: "Hartz und herzlich" funktioniert als Werbeumfeld ebenso gut wie "Miau und Wau". Die Image-Werte aller Test-Marken wiesen unabhängig vom Format nahezu identische Ergebnisse auf. Auch die Platzierung des Spots direkt am Anfang des Blocks, also unmittelbar nach einem kritischen Inhalt, wirkte sich nicht negativ auf Markenurteil und Kaufbereitschaft aus im Vergleich zu Positionen in der Mitte der Werbepause.

Die aktuellen Quoten

Laut RTL Zwei haben die neuen Folgen von "Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken" am Dienstagabend gute Quoten geholt. Die erste Folge der neuen Staffel erzielt 8,5 Prozent Marktanteil bei den 14 bis 49-Jährigen und 9,8 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren (14 bis 29 Jahre). Das von der Ufa Show & Factual über Monate in Mannheim-Waldhof produzierte Format erreichte dabei zur Primetime bis zu 1,59 Millionen Zuschauer gesamt.



Ulrike App
Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.