Übrigens: Die ZAK-Mitglieder haben sich in ihrer Sitzung an einem weiteren Sender der Münchner TV-Familie gerieben. ProSieben stößt den Aufsehern auf, weil bei "Germany’s Next Topmodel - by Heidi Klum" gleich "in drei Fällen unzulässige Produktplatzierung" festgestellt worden sei. Neu ist der Aufreger nicht; die Placements der Show sorgten im vergangenen Jahrzehnt immer wieder für Aufreger und Diskussionen, während die Werbebranche begeistert mitmachte.

Jetzt gefielen der ZAK jeweils "Produktpräsentation und –inszenierung" im Umfeld von #GNTM nicht. In den beanstandeten Fällen handelte es sich um die zu offensichtliche Platzierung von Produkten aus der Kosmetikbranche. Konsequenzen wie Bußgelder hat ProSieben erst einmal nicht zu befürchten; erst bei weiteren Verstößen mit ähnlichem Charakter.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!