Branchen-News in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

"Deadpool" wird bei ProSiebenSat.1 laufen, Bauer wird in Australien verklagt, RTL punktet mit WWM-Special, "Smart Shot" macht Smartphone-Fotografen fit, 

ProSiebenSat.1. Kauft im Rahmen eines verlängerten Lizenzvertrags mit Twentieth Century Fox unter anderem die Rechte am Blockbuster "Deadpool". Damit werden Hollywood-Kassenschlager und Serien des US-Studios auch künftig bei der Senderfamilie zu sehen sein. Die Ausstrahlungsrechte gelten für die Free-TV-Sender von ProSiebenSat.1 in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Zudem sind Vereinbarungen zu Nutzungsrechten im Online-Bereich ausgebaut worden. Es geht um Exklusivrechte für die Pay-TV- und Subscription-Video-on-Demand (SVOD)-Plattformen der Gruppe.
In den kommenden Jahren werden Highlights wie der Marvel-Actionfilm "Deadpool" der Animations-Hit "Ice Age - Kollision voraus!" auf den ProSiebenSat.1-Sendern zu sehen sein. Im Serienbereich läuft von Mittwoch an die in den USA erfolgreiche Dramaserie "This Is Us". Weiterhin zu sehen sind "Titanic", "Speed", "Independence Day", "Kevin - Allein zu Haus" oder "Der Teufel trägt Prada". Unternehmensangaben.

Bauer. Bekommt es in Australien mit Hollywood-Schauspielerin Rebel Wilson zu tun. Sie ("Pitch Perfect", "Brautalarm") ist wegen einer Serie von angeblich geschäftsschädigenden Artikeln gegen den deutschen Medienkonzern vor Gericht gezogen.
Die 37-jährige Australierin warf dem Konzern am Dienstag zum Prozessauftakt in Melbourne vor, ihrer Karriere geschadet zu haben. Angeblich entgingen ihr auch Rollen in Hollywood-Produktionen wie "Kung Fu Panda 3". Bauer wies die Vorwürfe zurück. In dem Prozess geht es um eine Serie von Artikeln, die 2015 in auflagenstarken Zeitschriften wie "Women's Weekly" oder "OK" erschienen waren.
Wilson wehrt sich gegen Behauptungen, über ihren Namen, ihr Alter und ihre Herkunft gelogen zu haben. Via dpa.

Deutscher Radiopreis 2017. Wer dabei sein möchte, kann sich noch bis zum 31. Mai bewerben. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts hat sich bereits konstituiert: Elf Medienprofis entscheiden über die Vergabe der begehrten Auszeichnungen. Die Zusammensetzung ist identisch wie im Vorjahr; Vorsitzender bleibt Torsten Zarges. Für jede der elf Kategorien benennt die Jury drei Nominierte. Wer tatsächlich einen Preis bekommt, wird am Donnerstag, 7. September, bekanntgegeben. Dann werden prominente Laudatoren die Auszeichnungen im Rahmen einer festlichen Gala in der Hamburger Elbphilharmonie übergeben. Die Gala wird aus dem Konzertsaal bundesweit in Radio, Fernsehen und Internet übertragen. Weitere Informationen gibt es onlineUnternehmensangaben.

RTL. Hat mit dem Prominenten-Special des Quizklassikers "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch am Montagabend auf Erfolgskurs gelegen. Im Schnitt 5,18 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren verfolgten die Sendung ab 20.15 Uhr. Schauspielerin Anke Engelke, CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, TV-Moderator Elton und Philosoph Richard David Precht erquizzten 814.000 Euro für den guten Zweck. Der Gesamtmarktanteil der Sendung lag bei 22,2 Prozent - deutlich mehr als bei der Konkurrenz zur Primetime.
Im ZDF kam díe Krimikomödie "Der Chef ist tot" mit Fritzi Haberland als Kommissarin von 20.15 Uhr an auf 4,43 Millionen Zuschauer (15,5 Prozent). Unternehmensangaben.

Jahr Top Special Verlag. Stellt dem "Fotomagazin" mit der aktuellen Ausgabe (EVT: 23.05.) die Line Extension "Smart Shot" zur Seite – ein neues Magazin rund um die Smartphone-Fotografie. Das 84 Seiten umfassende Heft soll Nutzwertcharakter bieten und auch Tipps für die Verwertung der Motive im Social Web geben. Das grafische Konzept fürs Heft, das zum zweiten Mal dieses Jahr zur IFA im Spätsommer herauskommen wird, stammt von der Hamburger Agentur Zmyk.
"Smart Shot" erscheint mit einer Auflage von 40.000 Exemplaren und zum Copypreis von 4,90 Euro. Unternehmensangaben.

Egmont Ehapa. Bringt zum Kinostart des gleichnamigen Mädchenfilms das neue "Hanni & Nanni"-Magazin ab 25. Mai in den Handel. Das Heft enthält Interviews und Autogrammkarten der Darsteller sowie des Youtube-Stars Faye Montana, Poster und Backstage-Informationen.
Der Titel richtet sich vorwiegend an Mädchen im Alter von sieben bis elf Jahren sowie ältere "Hanni & Nanni"-Fans, die die Zwillinge bereits kennen. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit