TV-Marktanteile :
Selbst mit Umstylen bezwingt #GNTM den "Bergdoktor" nicht

Die größte Fanschar beim Gesamtpublikum bleibt dem ZDF-Arzt "Der Bergdoktor" treu. Heidi Klums #GNTM überzeugt mit dem großen Umstylen zumindest die Jungen.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Heidi Klums #GNTM überzeugt mit dem großen Umstylen zumindest die Jungen - und sorgt für Debatten im Netz.
Heidi Klums #GNTM überzeugt mit dem großen Umstylen zumindest die Jungen - und sorgt für Debatten im Netz.

"Der Bergdoktor" hat sich am Donnerstagabend einmal mehr als uneinnehmbare Bastion erwiesen. Die 90-Minuten-Episode "Abstoßungsreaktionen" mit Hans Sigl als Dr. Gruber verfolgten ab 20.15 Uhr im ZDF 6,90 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren. Der Gesamtmarktanteil betrug 20,7 Prozent. Das Ergebnis stützt eine aktuelle Vizeum-Studie, wonach Sender mit Formaten rund um Geborgenheit und Sicherheit den Nerv der Zuschauer ganz besonders gut treffen.

Der ARD-Krimi "Kommissar Dupin - Bretonischer Stolz" zur gleichen Zeit musste sich mit Platz zwei und 4,57 Millionen Menschen (13,7 Prozent Gesamtmarktanteil) zufrieden geben. Auf die RTL-Serie "Der Lehrer" mit Hendrik Duryn und Jessica Ginkel entfielen zur Primetime 2,71 Millionen Fans (8,1 Prozent).

Beim Gesamtpublikum abgeschlagen lief Heidi Klums ProSieben-Suche nach "Germany's Next Topmodel". Das große Umstylen kam in diesem Jahr auf 2,66 Millionen TV-Zuschauer ab 3 Jahren (8,4 Prozent). Aber: Bei den Werberelevanten funktionierte die Ausgabe sehr gut. 17,4 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer schauten am Donnerstagabend auf ProSieben zu, wie Klums #GNTM-Models einen komplett neuen Look bekamen. So dominiert das große Umstylen immerhin bei den Jungen den Abend – und die Debatten im Netz:

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit