Youporn zum Trotz: Für die Mehrheit der befragten Mädchen und die Hälfte der befragten Jungen spielt Pornografie keine Rolle, weiß die Studie. Mehr Jungen als Mädchen haben Interesse an pornographischen Inhalten (Fotos oder Bewegtbild): Die Hälfte der 15-jährigen Jungen und ein Drittel der Mädchen im selben Alter haben schon "echte Pornos" gesehen: die große Mehrheit im stationären (85 Prozent) sowie im mobilen Internet (30 Prozent der Mädchen und 41 Prozent der Jungen).

Zu beziehen ist das 70 Seiten starke Ergebnis-Exposé der "Bravo Dr.-Sommer-Studie 2016" mit weiteren detaillierten Ergebnissen gegen eine Schutzgebühr unter yip@bauermedia.com.



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.