Condé Nast: Januar 2015: 50 Prozent; September 2010: 50 Prozent

Gruner+Jahr: Januar 2015: 30 Prozent; September 2010: 30 Prozent

Spiegel-Verlag: Januar 2015: 32 Prozent; September 2010: 23,5 Prozent

Übrigens: In der Hamburger Bauer Media Group sind nicht Geschlecht, akademische Titel oder selbstdarstellerische Fähigkeiten, sondern allein Leistung und Ergebnisse für die Karriere ausschlaggebend. Darauf legt Verlegerin Yvonne Bauer Wert. Diese Überzeugung schlägt sich auch in Zahlen nieder, wie ein Querschnitt aus dem Sommer 2013 zeigt: Der Anteil weiblicher Führungskräfte im Unternehmen liegt weltweit bei 43 Prozent, in Deutschland bei 45 Prozent. Im redaktionellen Bereich sind sogar 56 Prozent der Top-Positionen weltweit mit Frauen besetzt.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.