COO wird befördert :
Ströer macht Christian Schmalzl zum Co-CEO

Bei Ströer nimmt Christian Schmalzl jetzt neben Udo Müller als Co-CEO Platz. Wie die Kölner die Beförderung begründen.

Text: Petra Schwegler

Bei Ströer wirkt Christian Schmalzl ab sofort neben Udo Müller als Co-CEO.
Bei Ströer wirkt Christian Schmalzl ab sofort neben Udo Müller als Co-CEO.

Noch mehr Ströer-Karriere für Christian Schmalzl: Der COO des Kölner Digital- und OOH-Vermarkters wird "mit sofortiger Wirkung" zum Co-CEO berufen. Ströer erweitert damit die oberste Führungsebene – der 43-Jährige nimmt neben CEO Udo Müller Platz. Das Unternehmen werde in Zukunft von zwei Co-CEOs geführt, heißt es in einer Ströer-Mitteilung vom Freitag.

"Christian Schmalzl zum Co-CEO zu machen, ist der logische Schritt aus der äußerst erfolgreichen Entwicklung der vergangenen Jahre", wird Müller in der Ströer-Mitteilung zitiert. Dem Führungs-Duo Müller/Schmalzl ist Bernd Metzner als Finanzvorstand zur Seite gestellt.

Der neue Co-CEO Schmalzl war Ende 2012 als Chief Operating Officer und damit verantwortlich fürs Tagesgeschäft in den Ströer-Vorstand gewechselt. Zuvor hatte er 13 Jahre in der WPP-Gruppe für Mediacom gewirkt, unter anderem drei Jahre als Deutschland-CEO.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.