Transfermarkt.de kommt als Zeitschrift

Axel Springer präsentiert einen neuen Mitspieler. Das Fußballportal Transfermarkt.de kommt mit einem Print-Sonderheft an die Kioske.

Text: Kay Städele

Die Axel Springer AG präsentiert einen neuen Mitspieler. Das Fußballportal Transfermarkt.de, das die Hamburger vor einem Jahr gekauft haben, kommt am 17. September mit einem Print-Sonderheft an die Kioske. Im Gegensatz zur Konkurrenz enthält das knapp 300 Seiten starke Saisonheft von Transfermarkt.de alle Zu- und Verkäufe der Teams.

Die Transferperiode der Bundesliga endete zum 1. September – zu diesem Zeitpunkt waren die Kicker- und Sport-Bild-Sonderhefte längst erschienen. Das Transfermarkt.de-Sonderheft versteht sich laut Chefredakteur Matthias Seidel als Nachschlagewerk für Fans. Sollte das Magazin gut ankommen, sei ein weiteres Saisonheft im Anschluss an die zweite Transferperiode in der Winterpause oder zu internationalen Turnieren nicht ausgeschlossen. Der Titel kostet 4,90 Euro.